Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dresdens Eiskunstlauf-Talent Lea Johanna Dastich holt sich Titel und Ticket
Sportbuzzer Sport Regional Dresdens Eiskunstlauf-Talent Lea Johanna Dastich holt sich Titel und Ticket
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 09.09.2015
Lea Johanna Dastich zeigte sechs Drei- fache in ihrer Kür. Quelle: M. Lehmann

Dem Schützling von Olympiasiegerin Anett Pötzsch gelang in ihrer Kür sogar erstmals die schwierige Kombination Doppelaxel-Dreifachtoelopp. Mit rund 17 Punkten Vorsprung verwies sie die Regensburgerin Maria Katharina Herceg, die im letzten Jahr bereits an der Junioren-WM teilnahm, auf Platz zwei.

Mit diesem Sieg erfüllte sich die Schülerin des Dresdner Sportgymnasiums auch ihr erstes Saison-Ziel, denn sie buchte das Ticket für die Europäischen Olympischen Jugend-Spiele (EOYF), die Ende Januar in Vorarlberg und Liechtenstein ausgetragen werden. Mit Tina Helleken vom DESV Elbflorenz schaffte es eine zweite Dresdnerin bei den Juniorinnen unter die Top Ten. Sie belegte den sechsten Platz. Im Wettbewerb der U18 erreichte Laura Weigmann (wie Lea Johzanna Dastich vom DEC) einen guten fünften Rang.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 13.01.2015

ah

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf einen Leckerbissen der besonderen Art dürfen sich die Dresdner Handball-Freunde heute Abend freuen. Um 19 Uhr empfangen die Drittliga-Männer vom HC Elbflorenz in der Energie-Verbund-Arena den deutschen Pokalsieger Füchse Berlin zum Freundschaftsspiel.

09.09.2015

Nach einer 4:8-Niederlage (3:3, 0:2, 1:3) in Ravensburg haben sich die Eislöwen gestern gegen Tabellenschlusslicht Kaufbeuren schadlos gehalten. Sie bezwangen die Joker vor 2241 Zuschauern in glatt mit 9:0 (2:0, 5:0, 2:0).

09.09.2015

Die Dresden Titans konnten gestern auch das vierte Rückrundenspiel in der 2. Basketball-Bundesliga ProB gewinnen. 1202 Zuschauer sahen in der Margon-Arena aber zwei Gesichter von den Elberiesen, die nach drei schwachen Vierteln erst nach einer deutlichen Leistungssteigerung im letzten Abschnitt das Spiel mit 75:73 (33:44) zu ihren Gunsten drehen konnten.

09.09.2015