Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dresden Titans unterliegen Lok Bernau 55:61
Sportbuzzer Sport Regional Dresden Titans unterliegen Lok Bernau 55:61
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:34 02.09.2018
Neuzugang Robert Kujundzic (l.) warf 17 Punkte für die Dresden Titans. Quelle: Steffen Manig
Dresden

Nachdem die Dresden Titans am vergangenen Dienstag ein nichtöffentliches Testspiel gegen die Academics Heidelberg mit 54:72 verloren hatten, musste die Mannschaft von Trainer Nenad Josipovic auch am Sonntag eine Niederlage quittieren. Im Pro-B-Duell mit den Gästen von Lok Bernau mussten sich die Dresdner in der Sporthalle des Gymnasiums Bürgerwiese vor etwa 350 Fans mit 55:61 geschlagen geben.

Das Vorbereitungsspiel begannen die Gastgeber engagiert und so entschied das Team um Kapitän Janek Schmidkunz das erste Viertel mit 20:12 klar für sich. Doch im zweiten Viertel schmolz der Vorsprung dahin, zur Pause führten die in Weiß spielenden Sachsen nur noch mit 32:28. Beim 35:34 übernahmen die schnellen Bernauer, bei denen ein Großteil der Spieler aus dem Nachwuchs von Alba Berlin stammt, die Führung. Titans-Neuzugang Robert Kujundzic brachte sein Team mit einem Zweier und zwei Freiwürfen danach wieder auf 38:38 heran, ehe Schmidkunz und Bryan Nießen für eine 43:39-Führung sorgten. Doch Jonas Mattissek warf die Gäste wenig später mit 46:43 wieder in Front. Danach gaben die insgesamt konzentrierter wirkenden Bernauer die Führung nicht mehr ab. Sie waren aus dem Feld und von der Freiwurflinie treffsicherer als die Gastgeber, denen nach dem harten Training etwas die Puste ausging und denen vor allem aus der Distanz nur noch wenig gelang.

„Wir haben gut angefangen, dann habe ich es den Spielern überlassen, den Weg zurück zu unserem Konzept zu finden. Es war ein Testspiel, bei dem wir verschiedene Sachen probiert haben. Später werde ich dann schon eingreifen“, bilanzierte Trainer Josipovic, Das Scoring passte dem Kroaten noch nicht. „Da haben wir schon gegen Chemnitz ein Problem gehabt. Daran müssen wir noch arbeiten“, weiß er.

Einer seiner Neuzugänge muss sich diesen Vorwurf nicht so sehr zu Herzen nehmen. Der Kroate Kujundzic schaffte beachtliche 17 Punkte. Der neue Center Brandon Watkins ließ dagegen einige Gelegenheiten aus, seinen acht Punkten weitere hinzuzufügen. Der US-Amerikaner, der aus Rhöndorf gekommen ist, konnte aber die meisten Rebounds (10) bei den „Titanen“ verzeichnen.

Punktbeste Dresdner Werfer: Kujundzic 17, Baues 9, Watkins 8.

Von Jochen Leimert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei dem wichtigen Heimspiel am 30. Dezember gegen Wiesbaden könnten Sasa Planinsec, Maria Segura und Piia Korhonen in der Mannschaft der DSC Volleyballerinnen fehlen. Sie alle haben es mit den Nationalmannschaften von Slowenien, Spanien bzw. Finnland in die letzte Qualifikationsrunde für die EM 2019 geschafft.

31.08.2018

In der kommenden Saison der 2. Bundesliga Pro B wollen die Dresden Titans wieder mindestens einen Platz in den Play-offs erreichen. Gelingen soll das mit sieben neuen Spielern, von denen die meisten laut Geschäftsführer Jörn Müller (Foto) sehr variabel einsetzbar sind.

31.08.2018

Der TC Blau-Weiß Blasewitz hat sich wie erwartet verstärken können. Die Russin Varvara Flink wird in den kommenden zwei Jahren für das Damenteam aus dem Waldpark aufschlagen. Die 21-Jährige aus Moskau gewann erst vor kurzem die Leipzig Open und rückte in der Weltrangliste auf Platz 210 vor.

28.08.2018