Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresden Titans treffen auf alten Bekannten

Basketball Dresden Titans treffen auf alten Bekannten

Die Basketballer der Dresden Titans bekommen es am Sonntag mit einem alten Bekannte zu tun. Denn Aufsteiger BBC Coburg bringt mit Max von der Wippel einen altgedienten Titans-Spieler mit an die Elbe.

Voriger Artikel
Dresdner SC triumphiert in der Schweiz
Nächster Artikel
Talent wechselt nach Blasewitz
Quelle: Verein

Dresden. Die Basketballer der Dresden Titans bekommen es am Sonntag mit einem alten Bekannte zu tun. Denn Aufsteiger BBC Coburg bringt mit Max von der Wippel einen altgedienten Titans-Spieler mit an die Elbe. „Ich werde alles geben, um zu gewinnen. Insgesamt hoffe ich nach knapp fünf Jahren Dresden trotzdem auf einen freundlichen Empfang“, äußerte sich der 2,05-Meter-Mann im Vorfeld der Partie.

Die Dresdner stehen am Sonntag unter Zugzwang, wollen sie in die Playoffs. Platz sieben steht aktuell zu Buche, doch der Vorsprung beträgt nur zwei Zähler. Gegen den Vorletzten Coburg ist ein Sieg Pflicht.

Hoffen dürfen die Titans auf Willie Mangum. Seine 28 Punkte waren in der Niederlage gegen Rhöndorf ein Lichtblick, auch wenn der Rookie vom College noch lernen muss, die Balance zwischen eigenem Scoring und dem Involvieren seiner Mitspieler zu finden. In Amerika war sein Spitzname „Microwave Willie“, da er von der Bank kommend jederzeit heiß laufen konnte. Mit Helge Baues, Sebastian Heck, Marc Nagora, Nils Niendorf und Bryan Nießen würden sicherlich auch mehrere Titans gegen ihren alten Teamkameraden von der Wippel gerne Feuer fangen. Vor allem Baues zeigte bereits beim Sieg in der ersten Begegnung gegen den BBC mit 19 Punkten seine Qualitäten.

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Regional
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr