Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dresden Titans starten mit 68:81-Niederlage in Itzehoe
Sportbuzzer Sport Regional Dresden Titans starten mit 68:81-Niederlage in Itzehoe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:33 09.09.2015
Anzeige

Gegen den Aufsteiger aus der Regionalliga Nord hatten die Sachsen ohne die verletzten Max von der Wippel (Sprunggelenk) und Patrick Rülke (Knie) über weite Strecken einen schweren Stand. Nach ausgeglichenem Start lief die Mannschaft von Head-Coach Thomas Krzywinski nach einem katastrophalen zweiten Viertel einem Rückstand hinterher. Eine Aufholjagd im dritten Viertel war zu wenig, die Eagles hatten das bessere Ende für sich.

"Wenn Du dich zur Halbzeit auswärts mit knapp 20 Punkten im Rückstand siehst, ist das natürlich ein suboptimaler Start. Trotzdem haben unsere Jungs im dritten Viertel Moral gezeigt und sich noch einmal herangekämpft. Darauf können wir zumindest aufbauen", analysierte Krzywinski die Leistung seiner Mannschaft. Nach einem 27:46-Rückstand zur Pause hatte die Mannschaft um Kapitän Philipp Lieser (16 Punkte/sechs Rebounds) und Damon Smith (12/11) eine Minute vor Ende des dritten Abschnitts noch einmal auf 50:55 verkürzt. Statt auf drei Zähler heranzukommen, vergab Bryan Nießen kurz vor dem letzten Seitenwechsel zwei Freiwürfe, während die Eagles auf der Gegenseite durch Konstantin Karamotskis wieder auf 58:50 davonzogen. Im Schlussabschnitt gelang keine erneute Aufholjagd.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 29.09.2014

J. Preißiger

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Monarchs sind beim Versuch gescheitert, nach 2013 erneut ins Finale um die deutsche Footballmeisterschaft zu ziehen. In einem bis zur letzten Sekunde spannenden Halbfinale unterlagen die Dresdner am Sonnabend bei den Schwäbisch Hall Unicorns mit 22:33:27 (14:6).

09.09.2015

Die SG Dynamo Dresden hat das Sachsen-Derby in der 3. Fußball-Liga für sich entschieden und die Tabellenführung übernommen. Die Elf von Trainer Stefan Böger setzte sich am Samstag im Spitzenspiel gegen den Chemnitzer FC mit 1:0 (0:0) durch.

09.09.2015

Das 1:1 in Halle ist ein passables Ergebnis, doch Jubel über den elften Auswärtspunkt wollte bei Dynamo nicht aufkommen. Abwehrspieler Michael Hefele musste nach 85. Minuten vorzeitig mit der Ampelkarte zum Duschen.

09.09.2015
Anzeige