Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dresden Titans können gegen Hamburg wieder auf Jervon Pressley zurückgreifen
Sportbuzzer Sport Regional Dresden Titans können gegen Hamburg wieder auf Jervon Pressley zurückgreifen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:38 21.12.2016
Center Jervon Pressley kann wieder mitmischen. Quelle: imago

Beenden die Dresden Titans ein turbulentes Jahr am Donnerstagabend noch mit einem Erfolgserlebnis? Versuchen werden es die Dresdner Zweitliga-Basketballer ab 19.30 Uhr in der Margon-Arena auf alle Fälle, denn sie wollen, dass ihre treuen Fans auch 2017 wieder in die Halle kommen. Gegner zum Rückrundenauftakt sind die Hamburg Towers, die in der Pro-A-Tabelle derzeit Platz elf belegen. Zwar sind die Hanseaten damit klarer Favorit beim abgeschlagenen Schlusslicht, doch die Gastgeber hoffen auf eine Überraschung. Ein Grund für ihren ungebrochenen Optimismus ist die Rückkehr von Center Jervon Pressley, der nach langer Verletzungspause wieder mitmischen kann.

„Er hat am Montag und Dienstag voll mit der Mannschaft trainiert, fühlt sich auch ganz gut. Wir werden sehen, wie er uns weiterhelfen kann, denken aber, dass es ein ganzes Stück sein kann, denn unterm Korb haben wir eine Baustelle. Wenn er normal spielt und so gut wie nach der Rückkehr im Anschluss an seine vorige Verletzungspause, dann hilft er uns sehr“, sagte Geschäftsführer Peter Krautwald vor dem letzten Spiel des Jahres. Unklar ist noch, ob Neuzugang Joseph Bertrand spielen kann. Pressleys Landsmann hatte sich vergangene Woche gleich im ersten Training am Sprunggelenk verletzt. „Das ist noch ein bisschen vage. Er hat am Donnerstagmorgen noch einen Arzttermin. Erst danach werden wir Klarheit haben“, erklärte Krautwald.

Er selbst wird die Mannschaft am Abend wieder gemeinsam mit Co-Trainer Dainius Pleta betreuen, denn Cheftrainer Liam Flynn darf immer noch nicht arbeiten. Die Erlaubnis von der Ausländerbehörde steht noch aus, der Coach ist nur als Zuschauer in der Halle. „Wir werden frühestens zwischen Weihnachten und Neujahr einen Termin bei der Ausländerbehörde haben, sodass er erst im neuen Jahr wieder voll angreifen kann“, bedauerte Krautwald. Der Australier dürfe in der Halle sein, „aber er darf keine Instruktionen geben und Dinge tun, die ihm als Arbeit ausgelegt werden könnten“.

Die Mannschaft hofft dennoch auf ein Erfolgserlebnis und will sich für die vor drei Wochen erlittene 54:86-Hinspielniederlage revanchieren. Der Ex-Hamburger Helge Baues und Jusuf El Domiaty, der sich 2015 mal bei den Hanseaten fit hielt, sind doppelt motiviert, es den Spielern von Cheftrainer Hamed Attarbashi so schwer wie möglich zu machen. Nach der Partie lädt die Heimmannschaft ihre Fans noch zu einem Plausch bei Glühwein und Kinderpunsch ein – hoffentlich in Siegerlaune.

Von Jochen Leimert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sachsens Sportminister Markus Ulbig und der Präsident des Landessportbundes (LSB) Sachsen, Ulrich Franzen, haben den Zuwendungsvertrag über die Sportförderung im Breiten- und Nachwuchsleistungssport unterzeichnet. Der Vertrag sichert dem organisierten Sport 2017 und 2018 je 20,5 Millionen Euro.

21.12.2016

Um den Kopf für das harte Training frei zu haben, brauchen die Sportler finanzielle Sicherheit. In dieser Woche kam von der Ostsächsischen Sparkasse Dresden das nächste Signal. Das Bankunternehmen rüstet Tom Liebscher und Steffi Kriegerstein, die beiden Leichtathleten Jenny Elbe und Lars Hamann sowie die drei Wasserspringer Tina Punzel, Martin Wolfram und Timo Barthel mit Sponsorenverträgen bis 2020 aus.

21.12.2016

Für die am Dienstagmorgen bei einem Überfall in ihrem Tabakladen in Wiesbaden getötete Tante von Dynamo-Profi Marc Wachs (21) kam jede Hilfe zu spät, der dabei ebenfalls angeschossene Dresdner Zweitliga-Spieler und sein 63 Jahre alter Onkel werden aber überleben.

21.12.2016
Anzeige