Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dresden Titans gewinnen in Leverkusen
Sportbuzzer Sport Regional Dresden Titans gewinnen in Leverkusen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:53 22.10.2017
Sebastian Heck (l.) warf in Leverkusen 16 Punkte für die Dresdner. Quelle: Steffen Manig
Anzeige
Leverkusen

Was zu Hause bislang einfach nicht gelingen will, scheint den Dresden Titans in der Fremde deutlich leichter von der Hand zu gehen: Gegen die Giants Leverkusen konnten Dresdens Basketballer ihren zweiten Saisonerfolg in der 2. Basketball-Bundesliga Pro B einfahren und dank besserer Korbdifferenz auch in der Tabelle an den Rheinländern vorbeiziehen. Ein furioser Start in die Partie und ein ebenso starker Schlussspurt waren letztlich genug, um zwei offensiv schlechtere Viertel zu kompensieren und nach den bitteren Heimniederlagen der vergangenen Wochen endlich wieder jubeln zu dürfen. 80:72 hieß es am Ende der Partie, der zweite Saisonsieg der Dresdner war unter Dach und Fach.

„Nach vielen vergebenen Korblegern in der ersten Halbzeit hatten wir in der zweiten Hälfte mehr Kontrolle im Spiel. Insgesamt verloren wir nur elfmal den Ball. Mit unser erneut starken Verteidigung haben wir nur 72 Punkte zugelassen und das Spiel so letztlich gewonnen“, zeigte sich Dresdens Cheftrainer Nenad Josipovic nach der Partie durchaus zufrieden.

Heck und
Schmidkunz je 16 Punkte, Thompson 15.

Von Konrad Slavik

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ging fix im ersten DSC-Heimspiel der neuen Bundesliga-Saison: Die Truppe von Trainer Alex Waibl machte mit dem USC Münster kurzen Prozess und schickte die Gäste mit einer 0:3-Niederlage heim. Die 2603 Zuschauer in der Margon-Arena waren größtenteils begeistert, nur die wenigen Gästefans schauten betrübt drein.

22.10.2017

Die Dresdner Eislöwen sind für Überraschungen gut. Nach dem knappen 3:2-Sieg nach Penaltyschießen am Freitagabend in Weißwasser fuhren sie auch am Sonntag einen unverhofften Sieg ein. Gegen Tabellenführer Bietigheim trumpften die Männer von Trainer Franz Steer groß auf und gewannen mit 4:2.

22.10.2017

Die Dresdner Pferdefreunde erlebten am Sonnabend zum vorletzten Mal in diesem Jahr spannende Rennen. In Seidnitz stand vor allem der „Buchmacher-Albers-Steher-Cup“ im Mittelpunkt des Interesses. Den gewann der achtjährige Hengst Niron unter Jockey Josef Bojko. Er wiederholte damit seinen Vorjahreserfolg.

22.10.2017
Anzeige