Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dresden Titans gewinnen gegen Essen, verlieren aber ihren Kapitän
Sportbuzzer Sport Regional Dresden Titans gewinnen gegen Essen, verlieren aber ihren Kapitän
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:23 01.10.2018
Brandon Watkins (r.) gelangen 22 Punkte für die Dresden Titans. Quelle: Jochen Leimert
Dresden

Nach der 61:63-Auftaktniederlage beim Aufsteiger in Münster haben sich die Dresden Titans in ihrem ersten Heimspiel in der 2. Basketball-Bundesliga Pro B mit dem ersten Saisonsieg zurückgemeldet. Gegen ETB Wohnbau Essen gewannen die Dresdner Korbjäger am Sonntag mit 80:69.

Das Team von Trainer Nenad Josipovic startete katastrophal in die Partie und verlor auch noch ihren Kapitän Janek Schmidkunz, der sich bei einem Sturz am Rücken verletzte und mit starken Schmerzen in die Uniklinik gefahren werden musste. Doch im dritten Viertel steigerten sich die Gastgeber vor 940 Fans und drehten die Partie. Beim 46:45 brachte Co-Kapitän Bryan Nießen sein Team in Führung, welche die Dresdner dann ausbauen konnten. Bis auf 63:50 zogen die „Titanen“ weg, ehe die Westdeutschen noch einmal etwas herankamen. Essen leistete sich aber zu viele Ballverluste, um noch einmal kontern zu können.

Nach dem Ausfall von Schmidkunz machte vor allem Daniel Kirchner im Aufbauspiel eine starke Partie. Vesa Heinonen ackerte wie ein Berserker in der Verteidigung und Brandon Watkins versenkte vorn die Bälle. Die Neulinge wussten allesamt zu überzeugen. „Es war ein Schock, als Janek raus musste, aber wir haben sehr viel Herz gezeigt und das Spiel im Endeffekt für ihn gewonnen“, sagte Kirchner. Helge Baues war tief betroffen vom Verletzungspech seines Kapitäns: „Das sah nicht gut aus, er konnte gar nicht allein aufstehen.“

Von Jochen Leimert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schloss Albrechtsberg bot am Samstag den feierlichen Rahmen, um insgesamt neun Stipendien zu vergeben. „Nach den Erfahrungen von 2012, als Olympiasieger die Stadt verließen, brauchten wir einfach ein deutliches Zeichen“, erklärte Sportbürgermeister Peter Lames. Bevor die Stipendiaten dran waren, übergab Dirk Hilbert aber die Sport- und Förderpreise der Stadt.

30.09.2018

Die Football-Fans aus Dresden müssen weiter auf den ersten Titelgewinn ihrer Mannschaft warten, denn die „Königlichen“ verloren das Halbfinale in Schwäbisch Hall mit 7:23 und verpassten erneut den Einzug ins GFL-Finale. Für das Team von Trainer Ulrich Däuber ist die Saison damit beendet.

29.09.2018

Die Dresdner Trainerin Claudia Barsig konnte sich am 5. Renntag der Saison über einen weiteren wichtigen Sieg freuen: Der von ihr trainierte Wallach Call me Mister gewann unter Jockey Andre Best den „Großen Preis der Landeshauptstadt Dresden“. Es war bereits ihr dritter Sieg beim Großen Preis in Serie.

29.09.2018