Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dresden Monarchs verpflichten zusätzlichen Spieler – Playoff-Spiel im Steyer-Stadion
Sportbuzzer Sport Regional Dresden Monarchs verpflichten zusätzlichen Spieler – Playoff-Spiel im Steyer-Stadion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:17 09.09.2015
Quelle: Dominik Brüggemann
Anzeige

Gespielt werde auf jeden Fall im Heinz-Steyer-Stadion. Ein Umzug ins komfortablere Glücksgas-Stadion stehe nicht zur Debatte, so Monarchs-Geschäftsführer Jörg Dreßler.

Um in den Playoffs zu bestehen, haben die Monarchs zudem noch einmal ihren Kader verstärkt. In dieser Woche stößt US-Amerikaner Emmanuel Moody zum Team. Am Mittwoch sollte er in Dresden eintreffen. Der Runningback soll helfen, nun auch ins Finale um die Meisterschaft einzuziehen. "Emmanuel ist ein ähnlicher Spielertyp wie Trevar Deed, sehr athletisch und vor allem vielseitig einsetzbar", beschreibt Trainer Gary Spielbuehler seinen Neuzugang. "Wir wollen ins Endspiel. Deshalb haben wir uns entschieden, mit Emmanuel noch eine Art Versicherung nachzulegen, die sich im Optimalfall als zusätzliche Verstärkung erweist."

sl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie sich in den letzten Wochen schon angedeutet hatte, wird Hochspringer Raúl Spank in Zukunft nicht mehr für den Dresdner SC starten. Das Tischtuch zwischen dem Olympia-Fünften von 2008 und WM-Bronzemedaillengewinner von 2009 und seinem Heimatverein scheint endgültig zerschnitten.

09.09.2015

Wenn es dumm kommt, muss Dynamo vielleicht bald vier Cheftrainer bezahlen. Dann, wenn Ralf Minge Ansprüche gegen den Klub erheben würde. Das könnte er durchaus - meint Minges Anwalt Karsten Schmidt.

09.09.2015

Für die deutsche Volleyball-Nationalmannschaft geht die Heim-Europa-Meisterschaft jetzt in die entscheidende Phase. Für Dresden, Austragungsort der Vorrundengruppe C, ist das Spektakel dagegen schon vorüber.

09.09.2015
Anzeige