Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dresden Monarchs verpassen Endspiel
Sportbuzzer Sport Regional Dresden Monarchs verpassen Endspiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:16 29.09.2018
Die Dresden Monarchs konnten sich in Schwäbisch Hall erneut nicht durchsetzen. Quelle: Manfred Löffler
Schwäbisch Hall/Dresden

Die Dresden Monarchs haben den Einzug ins Endspiel um die deutsche Football-Meisterschaft verpasst. Das Team von Trainer Ulrich Däuber verlor das Play-off-Halbfinale bei den Schwäbisch Hall Unicorns am Sonnabend mit 7:23. Damit erwiesen sich die Haller wieder einmal als Angstgegner der Sachsen, denn sie hatten den Dresdnern schon 2014, 2015 und 2016 den Einzug ins Finale verwehrt.

Die Dresdner fanden bei den Hallern überhaupt nicht ins Spiel: Quarterback Trenton Norvell konnte seine gefürchteten Pässe kaum anbringen, während die Gastgeber punkteten und bei Halbzeit mit 16:0 führten. Mit einem Touchdown von Glen Toonga und dem Zusatzpunkt von Florian Finke konnten die Sachsen zwar noch einmal verkürzen, doch die „Einhörner“ hielten dagegen und sicherten sich die Teilnahme am German Bowl letztlich nicht unverdient.

Im Endspiel von Berlin treffen die Schwaben nun auf das Team aus Frankfurt. Die Hessen setzten sich auswärts gegen Nordmeister Braunschweig Lions mit 20:17 durch.

Von Jochen Leimert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Dresdner Trainerin Claudia Barsig konnte sich am 5. Renntag der Saison über einen weiteren wichtigen Sieg freuen: Der von ihr trainierte Wallach Call me Mister gewann unter Jockey Andre Best den „Großen Preis der Landeshauptstadt Dresden“. Es war bereits ihr dritter Sieg beim Großen Preis in Serie.

29.09.2018

Auch beim dritten Heimspiel hat es für die Handballer des HC Elbflorenz nicht für einen Sieg gereicht. Gegen den HSV Hamburg kassierte der Zweitligist stattdessen die insgesamt dritte Saison-Niederlage. Nach phasenweise schwacher Vorstellung unterlagen die Schützlinge von Trainer Christian Pöhler vor 1562 Zuschauern mit 24:26 (12:13).

29.09.2018

Die Dresdner Eislöwen haben den lettischen Verteidiger Georgijs Pujacs für ein Try-Out bis einschließlich 4. November 2018 verpflichtet. Der 37-Jährige stand zuletzt für Prizma Riga auf dem Eis.

29.09.2018