Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dresden Monarchs blicken vor letztem Ligaspiel nach Braunschweig
Sportbuzzer Sport Regional Dresden Monarchs blicken vor letztem Ligaspiel nach Braunschweig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:55 31.08.2016
Anzeige
Dresden

Vor dem letzten Vorrundenspiel blicken die Footballer der Dresden Monarchs mit mindestens einem Auge nach Braunschweig. Während ein Sieg der Dresdner beim tabellensechsten Hamburg als ausgemachte Sache gilt, ist das Spiel in Braunschweig ähnlich wichtig. Denn dort trifft der Tabellenführer auf den Zweiten.

Gewinnen die Braunschweiger gegen Berlin, sind die Monarchs bei einem eigenen Erfolg Tabellenzweiter, haben in den Playoffs den leichteren Gegner und zudem ein Heimspiel. Setzten sich allerdings die Berliner durch, müssen die Monarchs zu einem Spitzenteam der Südstaffel reisen.

„Wir können nur hoffen, dass die Lions im letzten Saisonspiel wichtigen Spielern keine Auszeit gönnen. Denn so sehr wir auf das Heimrecht hoffen, so sicher haben es die Lions bereits in der Tasche“, sagt Monarchs-Cheftrainer John Leijten. Setzt sich Dresden noch durch, kommen wahrscheinlich die Allgäu Comets zur ersten KO-Runde an die Elbe. Werden die Dresdner Dritter, geht es zu Frankfurt Universe oder nach Schwäbisch Hall.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Dresdner Olympia-Teilnehmer wurden gestern Abend auf Schloss Albrechtsberg von Oberbürgermeister Dirk Hilbert (l.) feierlich empfangen. Olympiasieger Tom Liebscher (r.) und die Silbermedaillen-Gewinnerin von Rio, Steffi Kriegerstein, erhalten von der Stadt künftig ein monatliches Stipendium in Höhe von 1000 Euro.

31.08.2016

Frisbee-Fans aus ganz Deutschland pilgern am Wochenende nach Dresden, denn hier finden von Freitag bis Sonntag die nationalen Titelkämpfe im Open und bei den Damen statt. 46 Teams treten dabei auf zehn Feldern an und küren ihre Meister. Es ist das erste derartige Freiluft-Event, das in Dresden stattfindet. Jeder kann dabei zuschauen, der Eintritt ist frei.

31.08.2016

Mit 13 Spielerinnen im Kader und einem Etat von 250 000 Euro möchte Handball-Zweitligist HC Rödertal an die erfolgreiche letzte Saison anknüpfen. Die Mannschaft von Trainer Karsten Moos peilt einen Platz im oberen Drittel der Tabelle an. Los geht es am Sonnabend mit dem Pokalspiel in Markranstädt.

30.08.2016
Anzeige