Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Doppelvierer schöpft Mut für Olympia
Sportbuzzer Sport Regional Doppelvierer schöpft Mut für Olympia
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 14.09.2015
Karl Schulze steht nach dem Sieg wie eine Eins, Philipp Wende (r.) ist K. o. Quelle: AFP

Der bärenstarke Auftritt seiner Crew am Sonnabend im Finale der Ruder-WM auf dem französischen Alpensee Aiguebelette versetzte nicht nur den Leipziger in Euphorie. Ähnlich ausgelassen kommentierte sein Berliner Teamgefährte, der Ex-Dresdner Karl Schulze, den Sieg über Australien und Estland: "Dass es solch eine Demonstration von uns wird, hätte keiner geglaubt."

Nach den WM-Plätzen zwei in Chungju/Südkorea (2013) und drei in Amsterdam (2014) fuhr der deutsche Doppelvierer zurück an die Spitze. Das macht Mut für Rio 2016. Das erste Gold in den olympischen Bootsklassen bei den diesjährigen Titelkämpfen sorgte auch beim DRV-Vorsitzenden Siegfried Kaidel für große Erleichterung: "Die Jungs haben heute mal wieder richtig einen rausgehauen." Damit dürfte der Verbandschef vor allem den fulminanten Schlussspurt gemeint haben. Als die Australier bei der 1500-Meter-Marke zum finalen Angriff ansetzten und nur noch 2/10-Sekunden zurücklagen, schlugen die Deutschen zurück, bauten den Vorsprung auf 1,5 Sekunden aus. "Viel stärker geht es nicht", sagte Wende.

Indes hat der Deutschland-Achter die Rückkehr auf den WM-Thron verpasst. Das Flaggschiff des Deutschen Ruderverbandes musste sich bei der WM mit Silber hinter Titelverteidiger Großbritannien begnügen. Damit beendete der DRV, für den gestern Julia Lier aus Halle/Saale und die Essenerin Mareike Adams überraschend Bronze im Doppelzweier holten, die WM in den 14 olympischen Klassen mit einem Titel sowie zwei Silbermedaillen und einmal Bronze. Neun Boote schafften zudem die direkte Olympia-Qualifikation.

Heinz Büse

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Dresdner Eislöwen haben eine Woche vorm Saisonstart in der DEL2 ihre letzten beiden Testspiele gegen Oberligisten gewonnen. Nachdem sich die Elbestädter am Sonnabend bei den Icefighters Leipzig mit 9:2 (1:0, 5:1, 3:1) durchgesetzt hatten, gewannen sie gestern bei den Saalebulls Halle glatt mit 4:0 (1:0, 3:0, 0:0).

14.09.2015

Die Stimme von Claudia Barsig überschlug sich fast. Die Dresdner Galopptrainerin saß aufgeregt vorm Monitor und feuerte lautstark ihren Schützling Renoir an. Als der achtjährige Wallach im 24. Gelos-Triumph nach 1400 Metern als Erster die Ziellinie überquerte, stieß die 46-Jährige einen Freudenschrei aus.

14.09.2015

Er ließ vor 2500 Zuschauern in der Energieverbund-Arena am späten Sonnabendabend erst gar keinen Zweifel daran aufkommen, dass der alte auch der neue Box-Champion ist: Jürgen Brähmer siegte klar wie verdient gegen Herausforderer Konni Konrad und behält somit seinen WBA-Gürtel, den er sich 2013 erkämpft hatte.

14.09.2015
Anzeige