Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional David Solga verlässt Dynamo Dresden
Sportbuzzer Sport Regional David Solga verlässt Dynamo Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:57 09.09.2015
David Solga verlässt Dynamo Dresden

"Es war mein definitiv mein letztes Spiel für Dynamo", sagte der Dortmunder nach Spielende.

Nachdem ihm Dynamo trotz 24 Saisoneinsätzen in der Liga signalisiert hatte, nicht weiter mit ihm in der 2. Bundesliga zu planen, suchte sich der Blondschopf einen anderen Verein: "Ich habe woanders einen Vertrag unterschrieben." Wo wollte er noch nicht bekanntgeben. Trotzdem war Solga natürlich erleichtert, dass er seine Zeit bei den Dresdnern mit einem Erfolgserlebnis beschließen konnte: "Es ist schon Wahnsinn nach der ganzen letzten Zeit, wieviel Druck auf uns gelastet hat. Ich glaube, wir haben ein wirklich gutes Spiel gemacht. Wir sind Menschen - und mit der Situation muss man vom Kopf her erst einmal umgehen."

Der Westfale, der 2009 von Wacker Burghausen an die Elbe gewechselt war, zeigte sich zufrieden, dass sich Trainer Peter Pacult noch einmal für ihn entschieden hatte. Bereits einen Tag vor dem Herzschlagfinale war er in den Spielplan des Wieners eingeweiht worden. Warum er noch einmal aufspielen durfte und den Vorzug vor Denis Streker erhalten hatte, wusste Solga nicht: "Er hat mir nur gesagt, dass ich spiele - und es hat mich gefreut. Dann habe ich Gas gegeben."

Dampf machen wird Solga künftig woanders, obwohl er sich in Dresden wohl gefühlt und hier viel mitgemacht hat: "Es war wirklich Wahnsinn, wenn man überlegt, was ich hier durchgemacht habe mit einem Schienen- und Wadenbeinbruch. Und dann bin ich zurückgekommen, habe meinen Teil dazu beigetragen, dass wir dann aufgestiegen sind und dass wir ein erstes gutes Jahr in der 2. Liga hatten. Ich habe dieses Jahr nicht oft gespielt, aber trotzdem meinen Anteil daran, dass wir die Klasse gehalten haben. Mich freut es für die Fans, dass sie weiter in der 2. Liga bleiben."

JOL

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Jubel über den Klassenerhalt von Dynamo Dresden wurde am Abend von einer Personalie überschattet. Am Rande der Partie kamen Gerüchte auf, wonach Trainer Peter Pacult aufhöre.

09.09.2015

Am Ende war nur noch Jubel. Ausgelassen feierten die Dynamo-Spieler am Dienstagabend mit ihren Fans den Klassenerhalt, sangen Pressesprecher Henry Buschmann ein Geburtstagsständchen, Keeper Benny Kirsten stimmte die „Uffta“ mit an.

09.09.2015

Bevor das entscheidende Relegationsspiel zwischen Dynamo Dresden und dem VfL Osnabrück am Abend angepfiffen wird, offerieren Wettanbieter zahllose Wetten für das Spiel.

09.09.2015