Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional DSC trennt sich von fünf Spielerinnen
Sportbuzzer Sport Regional DSC trennt sich von fünf Spielerinnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 09.05.2017
Dresden

Vor reichlich einem Monat ging für die DSC-Volleyballerinnen die Saison mit Meisterschaftsbronze zu Ende. Trainer Alexander Waibl hatte angekündigt, dass alles genau analysiert wird und auf den Prüfstand kommt. Nach der Trennung von Co-Trainer Jairo Hooi sind jetzt erste Personalentscheidungen hinsichtlich des Kaders gefallen. So ist es dem Verein gelungen, die talentierte belgische Außenangreiferin Dominika Strumilo für weitere zwei Jahre an sich zu binden. Die 20-Jährige verlängerte ihren Vertrag bis 2019.

Im vergangenen Sommer war die Nationalspielerin von Asterix Kieldrecht an die Elbe gewechselt. Trotz ihrer Jugend hatte sie zuvor schon zwei Meistertitel und drei Pokalsiege in ihrer Heimat gefeiert. Zudem sammelte sie mit der belgischen Auswahl bei der WM 2014, den European Games 2015 und dem World Grand Prix 2016 internationale Erfahrungen.

Zwar gehörte Strumilo in der abgelaufenen Saison beim DSC noch nicht zu den Stammspielerinnen, konnte aber in Potenzial vor allem in den Play-offs schon andeuten. „Dominika ist eine junge Spielerin mit großer Perspektive. Ich freue mich sehr darauf, längerfristig mit ihr arbeiten zu können. Sie hat in der vergangenen Saison große Fortschritte gemacht. Ich bin mir sicher, dass sie sich stetig steigern und bei uns zu einer herausragenden Spielerin reifen wird“, ist Alexander Waibl überzeugt.

Derzeit bereitet sich die Angreiferin mit der belgischen Nationalmannschaft auf die EM im September in Aserbeidschan und Georgien vor. Sie selbst meint: „Ich bin sehr glücklich darüber, weitere zwei Jahre in Dresden spielen zu können. Ich fühle mich sehr wohl, die Menschen und Bedingungen sind toll.“ Mit ihr haben die Dresdnerinnen jetzt fünf Spielerinnen unter Vertrag, denn Kapitän Myrthe Schoot, Mareen Apitz, Katharina Schwabe und Eva Hodanova besitzen noch gültige Kontrakte.

Zugleich trennt sich der DSC von fünf Spielerinnen. So werden die Verträge mit den beiden tschechischen Nationalspielerinnen Barbora Purchartová und Lucie Smutna sowie den US-Amerikanerinnen Jocelynn Birks und Brittnee Cooper sowie der Kanadierin Jennifer Cross nicht verlängert. Noch keine Entscheidung ist bei den Zwillingen Amber und Kadie Rolfzen gefallen, die der DSC wohl gern halten würde, denen aber auch andere Angebote vorliegen sollen.

Von Astrid Hofmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Mittwochnachmittag stellen die Dresdner Eislöwen ihren neuen Cheftrainer vor. Einen Tag zuvor meldeten sie die Verpflichtung eines neuen Stürmers: Mike Glemser aus dem Nachwuchs der Kölner Haie wird den Dresdner Zweitligisten verstärken.

10.05.2017

Torhüter Patrick Wiegers bleibt dem Fußball-Zweitligisten Dynamo Dresden bis 2020 erhalten. Der 27-Jährige verlängerte seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag um drei weitere Jahre. Der Kontrakt hat Gültigkeit für die ersten drei Spielklassen.

09.05.2017

Für Florian Ballas ist die Fußballsaison vorbei. Der Innenverteidiger der SG Dynamo Dresden hat sich beim Spiel am vergangenen Freitag gegen den TSV 1860 München einen Einriss am vorderen Syndesmosebandes und der Außenbänder im linken Sprunggelenk zugezogen.

09.05.2017