Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional DSC-Wasserspringer Stawczynski und Schneider wollen ihre Titel verteidigen
Sportbuzzer Sport Regional DSC-Wasserspringer Stawczynski und Schneider wollen ihre Titel verteidigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:42 09.09.2015
Josefin Schneider Quelle: imago
Anzeige

Gastgeber DSC schickt an diesem Wochenende eine Streitmacht von sieben Athletinnen und Athleten in die Wettkämpfe. Die größten Hoffnungen ruhen auf den schon international erfahrenen Louisa Stawczysnski und Josefin Schneider (beide A-Jugend), die vom Einmeter- bzw. Dreimeterbrett als Titelverteidigerinnen starten. Auch Carlo Leuchte und Maren Hähle wollen in der A-Jugend mindestens in einer Disziplin unter die besten Vier, um sich für das Jugendmeeting zu qualifizieren. Frosina Boger, Jesco Helling und Karl Schöne vertreten die DSC-Farben in der B-Jugend.

"Sie sind alle fit und haben sich gut vorbereitet, dabei auch neue Sprünge erlernt. Da müssen wir sehen, wie gut die schon klappen", meint Bundesstützpunkttrainer Christoph Bohm. So traut er bei den Jüngeren Karl Schöne einiges zu: "Er war letztes Jahr dreifacher Meister in der C-Jugend, muss sich jetzt erstmals eine Altersklasse höher beweisen. Ihm fehlt allerdings noch ein wenig die Stabilität, er ist oft wie eine Wundertüte", so Bohm.

Insgesamt haben 55 Talente für die Meisterschaften gemeldet. Heute stehen ab 9.30 Uhr die Wettbewerbe der B-Jugend vom Dreimeterbrett (weiblich) und Turm (männlich) sowie am Nachmittag ab 14 Uhr die Konkurrenzen der A-Jugend vom Dreimeterbrett (männlich und Einmeterbrett (weiblich) sowie das Dreimeter-Synchronspringen (A-/B-Jugend/männlich)an. Der Eintritt ist an allen drei Tagen kostenlos.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 10.04.2015

A. Hofmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Mannschaft von Dynamo Dresden befindet sich seit Monaten auf Talfahrt, der erst vor Wochen verpflichtete Trainer Peter Németh ist seit Donnerstag auf Abstiegstour, und nun kreuzt am Samstag (14.00 Uhr/MDR) auch noch der souveräne Ligaprimus Arminia Bielefeld auf.

09.09.2015

Verteidiger Sebastian Zauner bleibt auch in der kommenden Saison bei den Dresdner Eislöwen. Wie der Eishockey-Zweitligist mitteilte, bleibt der aus Salzburg gekommene Spieler ein weiteres Jahr in Dresden.

09.09.2015
Anzeige