Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional DSC-Wasserspringer Martin Wolfram kehrt zurück in die Weltspitze
Sportbuzzer Sport Regional DSC-Wasserspringer Martin Wolfram kehrt zurück in die Weltspitze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:52 09.09.2015
Martin Wolfram Quelle: Archiv

So erkämpfte sich der 23-Jährige einen hervorragenden dritten Platz vom Dreimeterbrett. Mit 448,55 Punkten musste sich der Schützling von Boris Rozenberg nur dem Mexikaner Jahir Ocampo (498,25) und dem Chinesen Jianfeng Peng (486,45) geschlagen geben. Für Wolfram war es der erste Podestplatz bei einem internationalem Wettbewerb seit der EM 2013, als er in Rostock vom Ein-Meter-Brett Silber gewann. Dazwischen hatte er sich seiner zweiten Schulter-OP unterziehen müssen.

Eine weitere Bronzemedaille gewann der Dresdner in Léon im Dreimeter-Synchron mit seinem Vereinsgefährten Sascha Klein. Bei ihren ersten gemeinsamen Synchron-Auftritt erreichte das Duo 364,89 Punkte. Sehr gut schlug sich auch DSC-Talent Timo Barthel, der mit dem Leipziger Dominik Stein Silber im Turm-Synchron holte. Zudem belegte Barthel im Turm-Einzel einen starken sechsten Platz. Mit 405 Punkten verfehlte er Rang fünf nur um winzige 0,70 Zähler.

Auch Tina Punzel vertrat die DSC-Farben in Mexiko erfolgreich. Die 19-Jährige erreichte mit ihrer neuen Berliner Partnerin Christina Wassen Bronze im Turm-Synchron. Mit Nora Subschinski (Berlin) belegte sie im Dreimeter-Synchron den siebenten Platz. Schon gestern ging es für das DSC-Quartett weiter zum nächsten Grand Prix nach Kanada.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 07.04.2015

ah

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Christiane Fürst gelang am Oster-Wochenende Historisches. Die ehemalige Volleyballerin des Dresdner SC gewann mit ihrem türkischen Verein Eczacibasi Istanbul im polnischen Stettin durch einen 3:0-Finalsieg gegen Busto Arsizio aus Italien erneut die Champions League.

09.09.2015

Für die Basketballer der Dresden Titans ist die Saison in der 2. Bundesliga ProB vorbei - früher als erhofft, früher als erwartet. Wie im Vorjahr ist das Viertelfinale die Endstation für die Mannschaft von Thomas Krzywinski, diesmal waren die Iserlohn Kangaroos zu stark für die Dresdner.

09.09.2015