Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional DSC-Turnerin Marlene Bindig in Hamburg Dritte
Sportbuzzer Sport Regional DSC-Turnerin Marlene Bindig in Hamburg Dritte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:46 11.11.2015

Das von der deutschen Boden-Meisterin Marlene Bindig angeführte Team, zu dem noch Susann Marie Beck, Julia Vietor, Flora Hirche und Maria Sonntag gehörten, belegte im Feld von 22 Mannschaften aus zwölf Ländern einen sehr guten sechsten Platz.

Die Qualifikation hatten die Dresdnerinnen als Sechster gemeistert, in der anschließenden Hauptrunde stand ein zweiter Platz hinter einem niederländischen Team zu Buche. Damit scheiterte die DSC-Riege mit zwei Punkten nur knapp am Einzug ins Top-Five-Finale. Dazu wäre ein Sieg in der Hauptrunde nötig gewesen.

Die 18-jährige Marlene Bindig, die im September als Nachrückerin überraschend den deutschen Meistertitel am Boden errungen hatte, bewies einmal mehr ihre Klasse und erkämpfte sich in der Einzelwertung die Bronzemedaille. Der Sieg ging an die niederländische WM-Teilnehmerin Tisha Vollemann vor ihrer Landsfrau Chiara Frisina Fauste. Julia Vietor belegte einen guten vierten Rang.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

DSC-Trainer Alexander Waibl wird bei der Olympia-Qualifikation der deutschen Volleyballerinnen im Januar in Ankara (Türkei) nicht zum DVV-Trainerstab gehören.

10.11.2015

Die Dresdner Shorttrackerin Anna Seidel hat zum Abschluss des Weltcups im kanadischen Toronto erneut eine starke Leistung abgeliefert. Einen Tag nach dem Erreichen des B-Finales über 1500 m sprintete die 17-Jährige im B-Finale über 500 m auf Platz zwei.

10.11.2015

Als er am Montag wieder in der Schule erschien, war die Hölle los. "Wir begrüßen unseren Weltmeister!", las Roven Vogel in großen Lettern, als er das Nossener Gymnasium betrat. Seine Mitschüler warteten mit Kuchen und feierten den 15-Jährigen für einen Coup.

10.11.2015
Anzeige