Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional DSC-Sprinter Petzke holt mit Staffel EM-Gold
Sportbuzzer Sport Regional DSC-Sprinter Petzke holt mit Staffel EM-Gold
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:40 24.07.2017
Quelle: Verein
Anzeige
Dresden

DSC-Sprinter Jonathan Petzke hat zum Abschluss der U20-EM der Leichtathleten im italienischen Grosseto Gold mit der 4 x 100-m-Staffel gewonnen. Das deutsche Quartett hatte mit 39,69 Sekunden bereits die schnellste Vorlaufzeit hingelegt. In einem spannenden Final-Rennen setzten sich die vier Athleten dann mit 39,48 Sekunden durch und verwiesen Gastgeber Italien (39,50) und Spanien (39,59) auf die Plätze. Für den 19-jährigen Jonathan Petzke war das mehr als eine Entschädigung für das verpatzte Einzelrennen. Da war der Schützling von Trainer Stefan Poser im 100-m-Vorlauf am Start hängengeblieben, kam in 10,92 m ins Ziel und war damit in der Gesamtwertung aller Vorläufe nur auf Platz 27 notiert. Sein Vereinsgefährte Tom Paulsen war Ersatzmann für die Staffel, kam jedoch nicht zum Einsatz.

Ganz unglücklich lief es für DSC-Speerwerferin Lisa Weißbach. Nach einer starken Vorkampfleistung mit 52,26 m kam die 19-Jährige im Finale gar nicht zurecht. Sie hatte im zweiten Durchgang den einzigen gültigen Versuch, der lediglich bei 46,72 m lag und Platz zehn bedeutete. So verfehlte sie dann auch den Endkampf und musste nach drei Versuchen ihre Tasche packen. Gold sicherte sich die Tschechin Nikol Tabackova mit 55,10 m. „Ich bin schon sehr traurig, wie es gelaufen ist. Gegenwind, Schulterbeschwerden, Erschöpfung, Aufregung und Druck. Da hat wohl alles ein wenig zusammengespielt“, gab der Schützling von Katharina Wünsche und Steffen Krüger enttäuscht zu und fügte an: „Ich weiß, dass ich locker über 51 m werfen kann, umso mehr ärgert es mich, wenn man sieht, wie nah der dritte Platz war. Es war dieses Jahr mein erster Wettkampf, bei dem ich ‚versagt’ habe, leider ausgerechnet zum Höhepunkt.“

Von ah

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beachvolleyballerin Anni Schumacher (Dresdner SSV) und ihre Münsteraner Partnerin Kim Behrens haben beim CEV-Satellite-Turnier in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana triumphiert. Das deutsche Duo unterstrich damit einmal mehr seine glänzende Verfassung.

24.07.2017

Für die deutschen Ruder-Talente hingen die Trauben bei der U23-WM im bulgarischen Plovdiv sehr hoch. Die erfolgsverwöhnten DRV-Athleten konnten diesmal keine Titel einheimsen, mussten sich mit drei Bronzemedaillen zufrieden geben. Auch für die drei Dresdner Teilnehmer gab es kein Edelmetall.

24.07.2017

Bislang lief die WM der Wasserspringer nicht nach Wunsch von Tina Punzel. Die DSC-Athletin konnte ihren Erwartungen bislang nicht gerecht werden, doch im Mixed-Synchron schaffte sie es mit ihrem Berliner Partner Lou Massenberg noch auf einen sehr guten vierten Platz. Somit endete die WM für sie versöhnlich.

24.07.2017
Anzeige