Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Google+
DSC-Radtalent erfolgreich beim Sechstagerennen

Radsport DSC-Radtalent erfolgreich beim Sechstagerennen

DSC-Nachwuchsrennfahrer Vadym Strotzky hat sich beim 107. Berliner Sechstagerennen im Velodrom an der Landsberger Allee stark geschlagen. Der Dresdner startete in der U17 mit zwei dritten und drei vierten Plätzen sowie einmal Rang fünf in die neue Saison.

SC-Nachwuchsrennfahrer Vadym Strotzky hat sich beim 107. Berliner Sechstagerennen im Velodrom an der Landsberger Allee stark geschlagen.

Quelle: Verein

Dresden. DSC-Nachwuchsrennfahrer Vadym Strotzky hat sich beim 107. Berliner Sechstagerennen im Velodrom an der Landsberger Allee stark geschlagen. Der Dresdner startete in der U17 mit zwei dritten und drei vierten Plätzen sowie einmal Rang fünf in die neue Saison. In der U17-Gesamtwertung belegte er einen sehr guten 5. Platz hinter zwei Dänen und zwei Österreichern. „Es war sehr schwer, einen Rundengewinn zu erzielen, da die Österreicher das komplette Rennen unter Kontrolle hatten. Trotzdem ist es mir gelungen, einmal allein wegzufahren. Es war sehr schön, bei den Six Days live dabei gewesen zu sein“, sagte Vadim Strotzky, der erst 2014 mit dem Radsport begonnen hat.

Der aus Kiew stammende Pedaleur entwickelte sich so schnell, dass er bereits ein reichliches Jahr später an den Stützpunkt in Chemnitz wechselte. Er startet aber weiterhin für den DSC. Bei den Deutschen Zeitfahrmeisterschaften 2016 gewann er mit der Sachsenauswahl erstmals Gold. Mit seinen Leistungen beim Sechstagerennen konnte das Talent nun erneut auf sich aufmerksam machen.

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Regional
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr