Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional DSC-Radtalent erfolgreich beim Sechstagerennen
Sportbuzzer Sport Regional DSC-Radtalent erfolgreich beim Sechstagerennen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:05 01.02.2018
SC-Nachwuchsrennfahrer Vadym Strotzky hat sich beim 107. Berliner Sechstagerennen im Velodrom an der Landsberger Allee stark geschlagen. Quelle: Verein
Anzeige
Dresden

DSC-Nachwuchsrennfahrer Vadym Strotzky hat sich beim 107. Berliner Sechstagerennen im Velodrom an der Landsberger Allee stark geschlagen. Der Dresdner startete in der U17 mit zwei dritten und drei vierten Plätzen sowie einmal Rang fünf in die neue Saison. In der U17-Gesamtwertung belegte er einen sehr guten 5. Platz hinter zwei Dänen und zwei Österreichern. „Es war sehr schwer, einen Rundengewinn zu erzielen, da die Österreicher das komplette Rennen unter Kontrolle hatten. Trotzdem ist es mir gelungen, einmal allein wegzufahren. Es war sehr schön, bei den Six Days live dabei gewesen zu sein“, sagte Vadim Strotzky, der erst 2014 mit dem Radsport begonnen hat.

Der aus Kiew stammende Pedaleur entwickelte sich so schnell, dass er bereits ein reichliches Jahr später an den Stützpunkt in Chemnitz wechselte. Er startet aber weiterhin für den DSC. Bei den Deutschen Zeitfahrmeisterschaften 2016 gewann er mit der Sachsenauswahl erstmals Gold. Mit seinen Leistungen beim Sechstagerennen konnte das Talent nun erneut auf sich aufmerksam machen.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am 4. März bestreiten die Spielerinnen von Trainer Alexander Waibl in Mannheim das Pokalfinale gegen den VC Wiesbaden. Dann wünschen sie sich wieder die Unterstützung vieler Fans aus Sachsen. Um möglichst zahlreich Anhänger nach Baden zu locken, bietet der DSC einen Sonderzug an.

30.01.2018

Das Erreichen der Aufstiegsrunde war das erklärte Ziel von Pro-A-Absteiger Dresden Titans vor der Saison. Nach dem großen Umbruch hat sich das Team in der Prob B stabilisiert. Mit dem 73:71-Sieg über Coburg ist das erklärte Ziel nun in Reichweite, doch Geschäftsführer Jörn Müller fordert bis zum letzten Spiel volle Konzentration.

30.01.2018

DSC-Dreispringerin Jenny Elbe klebt das Pech erneut an den Spikes. Die 27-Jährige, die vergangene Saison wegen einer Knieverletzung pausieren musste, hat sich gleich bei ihrem zweiten Wettkampf in diesem Winter erneut verletzt. Bei einem internationalen Meeting im französischen Val du Reuil in der Normandie zog sich die Dresdnerin gleich im ersten Sprung eine Fersenprellung zu.

30.01.2018
Anzeige