Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional DSC-Damen rupfen die Roten Raben
Sportbuzzer Sport Regional DSC-Damen rupfen die Roten Raben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:56 19.03.2017
Jubel bei den DSC-Damen. Quelle: Matthias Rietschel
Anzeige
Dresden

Die Volleyballerinnen des Dresdner SC sind erfolgreich in ihre Mission Titelverteidigung gestartet. Das Team von Trainer Alexander Waibl setzte sich am Samstagabend vor 2776 Zuschauern im ersten Play-off-Viertelfinale um die deutsche Meisterschaft gegen die Roten Raben Vilsbiburg mit 3:0 (25:14, 25:21, 25:9) durch. Damit führen die Elbestädterinnen in der Serie „Best of three“ mit 1:0. „Das war ein Auftakt nach Maß und eines unserer besten Saisonspiele überhaupt“, sagte Waibl.

Der DSC schlug druckvoll auf. Aus sicherer Annahme setzte Zuspielerin Mareen Apitz ihre Angreiferinnen variabel ein und auch die Block- und Feldabwehr stand stabil. Mit Beginn des zweiten Satzes stabilisierten sich die Roten Raben und lieferten deutlich mehr Gegenwehr, während sich bei den DSC-Damen einige kleine Fehler einschlichen. Im dritten Satz überrollten die Waibl-Schützlinge den Gegner regelrecht und mit einer Blockabwehr verwandelten sie nach nur 65 Minuten den ersten Matchball zum verdienten Sieg. Als „Wertvollste Spielerin“ wurde auf Seiten des DSC Außenangreiferin Kadie Rolfzen geehrt, die mit 14 Punkten auch erfolgreichste Scorerin war.

Von Astrid Hofmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Dresdner Handballer können mehr denn je vom Aufstieg in die 2. Bundesliga träumen. Beim Kellerkind Kirchzell gewannen die Pöhler-Mannen mit 28:18 und setzten sich an die Spitze des Klassements, da Hildesheim überraschend patzte.

19.03.2017

Der Titelverteidiger hat am Sonnabend (17.30 Uhr) zum Auftakt gegen die Roten Raben Vilsbiburg Heimrecht. Das ist nur einer von mehreren Gründen, die Zuspielerin Mareen Apitz optimistisch für die Meisterrunde stimmen. Auch die Bilanz in den bisherigen Saisonspielen gegen die Raben spricht für die Dresdnerinnen.

17.03.2017

Ohne den an der Schulter operierten Marqueze Coleman wollen die Titans versuchen, den Aufstiegsanwärter Crailsheim ein wenig zu ärgern. Am Sonntag um 16 Uhr erwartet das Team von Trainer Liam Flynn in der Margon-Arena eine schwere Aufgabe.

17.03.2017
Anzeige