Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional DSC-Damen fahren heute nach Berlin-Köpenick
Sportbuzzer Sport Regional DSC-Damen fahren heute nach Berlin-Köpenick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:14 09.09.2015

Bevor die Dresdnerinnen in der kommenden Woche zweimal zu Hause - am Mittwoch gegen Münster und drei Tage später gegen Suhl - aufschlagen, geht es in die Hauptstadt. Heute gastiert der ungeschlagene Spitzenreiter beim Tabellenzehnten Köpenicker SC. Von der Papierform her eine klare Sache.

Und auch sonst sprechen alle Umstände für den 17. Saisonsieg der Waibl-Schützlinge. Schließlich mussten die Berlinerinnen wegen akuter Finanzprobleme in den letzten Wochen drei Spielerinnen ziehen lassen. Sowohl Zuspielerin Mona Elwassimy als auch Nadja Schaus und Leona Neumannova lösten ihre Verträge auf, Julia Hero erlitt einen Kreuzbandriss. So muss Trainer Benedikt Frank mit einem Minikader auskommen. Aber der alte Spruch vom "angeschlagenen Boxer", der besonders gefährlich sein kann, hat sich zuletzt zumindest gegen Wiesbaden bestätigt. Der Mitfavorit zog in Köpenick mit 1:3 den Kürzeren. Und auch der DSC hatte im Hinspiel Anfang Dezember - damals allerdings noch gegen die komplette KSC-Vertretung - alle Mühe, den Konkurrenten in Schach zu halten. Beim 3:2-Sieg gaben die Elbestädterinnen zumindest einen Punkt ab und waren dabei nicht weit von einer Niederlage entfernt.

DSC-Trainer Alexander Waibl ist auf der Hut: "Zwar musste Köpenick einige Spielerinnen abgeben, doch die wichtigen Leistungsträgerinnen sind geblieben. Insgesamt ist es ein athletisches und kampfstarkes Team, das allerdings in der Annahme seine Probleme hat. Deshalb müssen wir sehr druckvoll aufschlagen", gibt der Coach seinen Damen vor. Ob Mittelblockerin Jaroslava Pencova, die in Moskau wegen eines Infektes passen musste, schon wieder einsatzfähig sein wird, ist noch offen.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 31.01.2015

Astrid Hofmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"OGM Challenge", dem größten Nachwuchswettkampf Belgiens, an dem über 150 Turner aus fünf Nationen beteiligt waren, schlugen sich die Talente vom SV Felsenkeller Dresden mehr als achtbar.

09.09.2015

Die Drittliga-Basketballer der Dresden Titans empfangen am Sonntagnachmittag die Citybaskets Recklinghausen zum Heimspiel. Ab 16 Uhr geht es für die Sachsen in der Margon-Arena darum, die Serie von sechs Siegen am Stück auszubauen.

09.09.2015

Aufatmen beim Kanuclub Dresden: Vizeweltmeister Tom Liebscher bleibt dem Verein und seiner Heimatstadt mindestens bis 2016 treu, auch dank der Unterstützung der Ostsächsischen Sparkasse Dresden.

09.09.2015