Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional DSC-Ass Sascha Klein siegt in Berlin vom Turm
Sportbuzzer Sport Regional DSC-Ass Sascha Klein siegt in Berlin vom Turm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:46 09.09.2015
Anzeige

Mit 501,65 Punkten verwies der Synchron-Weltmeister den Leipziger Dominik Stein (452,35) und seinen Dresdner Trainingsgefährten Martin Wolfram (446,40) auf die Plätze. Junioren-Europameister Timo Barthel belegte einen sehr guten vierten Platz und der erst 13-jährige Karl Schöne, der sich ebenfalls für das Finale qualifiziert hatte, erreichte Rang acht. Bei den Damen sicherte sich Nora Subschinski (Berlin) vom Dreimeterbrett mit 321,30 Punkten den Sieg vor ihrer DSC-Synchronpartnerin Tina Punzel (311,10). Die Plätze fünf, sieben und acht gingen an Louisa Stawczynski, Josefin Schneider und Maren Hähle. Im abschließenden Synchron vom Dreimeterbrett holten sich Punzel und Subschinski erwartungsgemäß Gold. Silber ging an Louisa Stawczynski und ihre Rostocker Partnerin Saskia Oettinghaus, Bronze sicherte sich Josefin Schneider mit der Aachenerin Jana Lisa Rother. Bei den Männern hatten Sascha Klein und Martin Wolfram ihren Start abgesagt. "Auch wenn die einen oder anderen Wackler noch dabei waren, sind wir mit den Leistungen bei diesen Meisterschaften sehr zufrieden", so Bundesstützpunkttrainer Christoph Bohm. Mit Tina Punzel (3 m, beide Synchron-Wettbewerbe), Sascha Klein (Turm, Turm-Synchron), Martin Wolfram (3 m), Timo Barthel (Turm, Turm-Synchron), Louisa Stawczynski (Synchron) und wahrscheinlich auch Kristin Syrbe (Turm) werden sechs DSC-Athleten auch am kommenden Wochenende die deutschen Farben beim Internationalen Springertag in Rostock vertreten.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 16.02.2015

ah

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kiel.Holstein Kiel hat das Verfolgerduell im Aufstiegskampf der 3. Fußball-Liga für sich entschieden. Vor heimischer Kulisse gewannen die Norddeutschen am Samstag gegen die SG Dynamo Dresden mit 1:0 (0:0) und bleiben somit an den Aufstiegsrängen dran.

09.09.2015

Trotz einer Zwei-Tore-Führung im letzten Drittel haben die Dresdner Eislöwen bei den Bietigheim Steelers verloren. Mit 4:5 (0:1; 4:1; 0:2; 0:1) nach Verlängerung mussten sich die Dresdner in der DEL2 am Freitagabend geschlagen geben.

09.09.2015

„Meister möchte ich werden und in die Zweite Liga aufsteigen. Acht bis neun Tore traue ich mir dabei zu.“ Das sagte Furhgill Zeldenrust, als er im vergangenen Sommer seinen Vertrag in Dresden unterschrieben hatte.

09.09.2015
Anzeige