Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Christiane Reppe darf WM-Titel doch verteidigen
Sportbuzzer Sport Regional Christiane Reppe darf WM-Titel doch verteidigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:48 29.08.2017
Christiane Reppe bei den Paralympics in Rio de Janeiro 2016. Quelle: Jens Buettner/dpa
Anzeige
Dresden

Jetzt wird für Christiane Reppe doch noch alles gut. Die Paralympics-Siegerin aus Dresden erhält die Startgenehmigung für die Para-Radsport-Weltmeisterschaft in Südafrika. Das gab der Radsport-Weltverband UCI am Montag bekannt. Zur Erinnerung: Der Deutsche Behindertensportverband hatte vergessen, die Weltmeisterin im Straßenrennen von 2014 und 2015 für die Wettkämpfe in Pietermaritzburg (31. August bis 3. September) zu melden. Damit hätte die 30-jährige Handbikerin ihren Titel nicht verteidigen können und auch nicht im Zeitfahren, wo sie sich ebenfalls Gold-Chancen ausrechnet, antreten dürfen. Die Elbestädterin hatte diesen Fauxpas nach dem ersten Schock mit Fassung getragen und war am Sonntag trotz allem nach Südafrika geflogen, um ihr Team zu unterstützen.

Der deutsche Verband hatte sich derweil weiter bemüht, für Reppe trotz der verstrichenen Meldefrist noch eine Startgenehmigung zu erwirken. Erst erfolglos, aber nun gab die UCI grünes Licht. „Wir haben alle Hebel in Bewegung gesetzt, umso erleichterter sind wir, dass es nach dem unermüdlichen Einsatz geklappt hat. Unser Dank gilt der UCI für den Beschluss und Christiane Reppe für ihr sportlich faires Verhalten. Das ist eine menschliche Entscheidung ganz im Sinne des Sports, die wir sehr begrüßen und die uns insbesondere für unsere Athletin freut“, betont DBS-Präsident Friedhelm Julius Beucher. Der Fehler sei inzwischen intern aufgearbeitet worden, eine Wiederholung solle künftig durch ein besseres Kontrollsystem verhindert werden.

„Ich kann das noch gar nicht fassen, dass ich nun dabei sein darf. Das ist wunderbar und ich bin sehr happy. Ich danke allen, die mich unterstützt und sich eingebracht haben. Jetzt will ich mich ganz auf die WM konzentrieren, werde alles geben und es genießen“, sagt Reppe.

Von ah

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Dresdner Athleten können bei der Kanu-WM im tschechischen Racice jubeln. Tom Liebscher siegte zunächst über die 1000 Meter im Kajak-Einer und dann auch über 500 Meter im Kajak-Vierer. Steffi Kriegerstein holte im Vierer Silber.

28.08.2017

Die Dresdner Eislöwen haben auch das zweite Testspiel im Rahmen der Saisonvorbereitung verloren. Im Rahmen des heimischen Müller’s Fanshop-Cup gab es ein 1:3 gegen Mikkelin Jukurit. Steve Hanusch konnte im ersten Drittel die Gäste-Führung nur kurzzeitig ausgleichen.

28.08.2017

Die Footballer der Dresden Monarchs werden in diesem Jahr auf ein Playoff-Heimspiel verzichten müssen. Am Samstag verloren die Dresdner das entscheidende Spiel bei den Kiel Baltic Hurricanes mit 21:24. Damit ist der zweite Tabellenplatz nicht mehr erreichbar.

27.08.2017
Anzeige