Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional CH-Volleyballer verlieren auch in Coburg glatt mit 0:3
Sportbuzzer Sport Regional CH-Volleyballer verlieren auch in Coburg glatt mit 0:3
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 09.09.2015
Quelle: PR

Es war die neunte Pleite im zehnten Spiel.

Verzichten musste Nikolic diesmal auf den erkrankten Martin Kroß, dafür stand erstmals nach seiner Fußverletzung Diagonalangreifer Adrian Szlubowski wieder im Aufgebot, sollte aber eigentlich noch geschont werden. Doch nachdem Aleksandar Veselinovic auf der Diagonalposition nicht zurechtkam, wechselte der Coach den Polen Ende des ersten Satzes ein und ließ ihn auch die Partie durchspielen. Nach seinem zweiwöchigen Trainingsausfall war er zwar noch nicht wieder voll fit, doch seine Angriffsquote von 46 Prozent war noch die beste im Team. Zudem zeigte sich eine deutliche Schwachstelle im Block: Während die Coburger 17 Mal in der Blockabwehr zupackten, schafften das die Dresdner nur siebenmal. Und auch in dieser Partie leisteten sich die Nikolic-Schützlinge einfach zu viele leichte Patzer. Nach 82 Minuten war die Niederlage besiegelt. Zoran Nikolic erklärte: "Ich bin mit dem Ergebnis nicht zufrieden. Wir haben in den Sätzen zwei und drei gut gespielt, aber jeweils durch eigene Fehler uns die Möglichkeit zum Satzgewinn genommen."

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 01.12.2014

ah

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Handballer des HC Elbflorenz rocken weiter die 3. Liga. Sie haben ihren "Platz an der Sonne" auch am 13. Spieltag souverän verteidigt. Das Team von Trainer Peter Pysall gewann beim HSC Bad Neustadt mit 27:21 (14:13) und feierte damit den achten Sieg in Folge und den zwölften Doppelpunktgewinn insgesamt.

09.09.2015

Vieles war vor dem Derby, mit dem die beiden Dresdner Badminton-Drittligisten am Sonnabend in die Rückrunde der Regionalliga Südost gestartet sind, für möglich gehalten worden.

09.09.2015

Eine junge Dresdnerin feierte bei den gestern in Essen abgeschlossenen 40. Deutschen Hallentennis-Meisterschaften der Jugend ihren bisher größten Erfolg. Emily Welker (Blau-Weiß Blasewitz) sorgte mit ihrem Titelgewinn im Doppel der Altersklasse U 14, den sie zusammen mit Estella Jäger (TC Kaunitz/Nordrhein-Westfalen) errang, zugleich für den seit langem größten Erfolg für das sächsische Tennis bei diesen Titelkämpfen.

09.09.2015