Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Bundesliga A-Junioren: Dynamo Dresden verliert gegen Bremen mit 2:3
Sportbuzzer Sport Regional Bundesliga A-Junioren: Dynamo Dresden verliert gegen Bremen mit 2:3
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 09.09.2015

Paul Milde verkürzte im Nachschuss nach dem Versuch von Dominic Meinel im Anschluss an eine kurz ausgeführte Ecke zum 1:2 (57.), Marvin Stefaniak per Handstrafstoß zum Endstand (89.). Allerdings hätten die Dresdner gleich zu Beginn in Führung gehen können, doch Robin Fluß erreichte die Hereingabe von Milde nicht, und Patrick Jahn scheiterte am Ex-Dresdner Werder-Torwart Eric Oelschlägel.

Trainer David Bergner kommentierte: "Es zieht sich wie ein roter Faden durch unser Spiel - die Mannschaft arbeitet, gibt Gas, treibt viel Aufwand bei wenig Ertrag. Durch einen Stellungsfehler geraten wir 0:1 in Rückstand. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild, wir probieren alles nach vorn zu werfen, aber kassieren ebenso durch einen einfachen Fehler im Spielaufbau das 0:2. Beim 1:3 durch einen Kopfball steht die Innenverteidigung nicht nah genug am Mann. Und zugegeben, der Elfmeter war eigentlich ein Geschenk."

Dynamo: Tietz - Kratz, Meinel, Fischer, Landgraf - Gehrmann (80. Maresch), Fluß - Milde, Stefaniak - Baumann, Jahn (76. Graf)

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 07.10.2013

güfra

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nachdem die Dresdner Eislöwen am Freitag mit ihren Fans einen grandiosen 4:3-Sieg im Derby gegen Crimmitschau gefeiert hatten, kehrten sie gestern erstmals in dieser Saison ohne Punkte heim.

09.09.2015

Ein perfekter Saisonstart: Nach dem Sieg zum Auftakt in Leipzig legten die ProB-Basketballer der Dresden Titans am Sonnabend im hessischen Lich nach, gewannen bei den Basket-Bären mit 90:86 (45:40).

Jutta Krause 09.09.2015

Rennvereins-Präsident Christoph Winkler und Geschäftsführer Uwe Tschirch konnten sich nicht erinnern, einen solchen Triumph der einheimischen Trainer schon einmal erlebt zu haben.

09.09.2015