Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Boxweltmeister Stieglitz will in Dresden eine Show wie bei Abraham-Sieg abliefern
Sportbuzzer Sport Regional Boxweltmeister Stieglitz will in Dresden eine Show wie bei Abraham-Sieg abliefern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:11 09.09.2015
Robert Stieglitz will seinen Titel in Dresden erfolgreich verteidigen. Quelle: Jens Wolf
Anzeige

o.-König Arthur Abraham in nur gut drei Runden aus dem Ring prügelte. „Wenn Robert seine Leistung auf den Punkt abruft, erlebt man ihn wie im Kampf gegen Abraham. So ist er im Moment nicht zu schlagen“, versprach Trainer Dirk Dzemski vor dem Duell seines Schützlings gegen den Japaner Yuzo Kiyota am Samstagabend (22.20 Uhr/Sat.1) in Dresden.

Das schlagstarke Duell mit Abraham hat dem Russland-Deutschen einen Popularitätsschub gebracht, der sich für ihn auch in klingender Münze auszahlt. „Wir freuen uns, dass er ab sofort wieder für ’ran Boxen’ in den Ring steigt„, sagt Zeljko Karajica, Geschäftsführer ProSiebenSat.1, nach der Vertragsunterzeichnung mit dem Boxer, der bereits 2011 zweimal für den Sender in den Ring gestiegen war und dabei ansehnliche Quoten von teils über 18 Prozent Marktanteil erzielt hatte.

So hoch liegt die Messlatte wohl auch diesmal für Stieglitz, der noch nicht annähernd den Bekanntheitsgrad wie sein Berufskollege Felix Sturm hat. Der Selfmade-Promoter lockte am vergangenen Samstagabend bei seinem K.o.-Sieg über den Montenegriner Predrag Radosevic immerhin 2,78 Millionen Zuschauer (16 Prozent Marktanteil) vor die TV-Bildschirme.

Längst keine Klitschko-Quoten, aber immerhin.Stieglitz wurde für seine freiwillige Titelverteidigung in dem Japaner ein Boxer ausgesucht, dessen Bilanz von 21 vorzeitigen Siegen aus 23 Kämpfen auf einen Kämpfer vom Kaliber Abraham schließen lässt. „Er marschiert immer nach vorn und kann richtig zuschlagen. Manchmal wirkt das wie ein Kamikaze-Stil. Da muss ich gewaltig aufpassen“, sagte der 32 Jahre alte WBO-Champion vor seinem immerhin schon 48. Profikampf.Herausforderer Kiyota hat noch nie fern der Heimat geboxt und erregte bei seinem ersten Auftritt in Deutschland noch das meiste Aufsehen mit seinem Mundschutz, der ihn vor einer Infektion schützen sollte.

Im Ring soll sich das ändern. „Ich will K.o. gewinnen“, sagte der 29-Jährige, der beim Weltverband WBO in der Rangliste auf Position 10 notiert ist.Kurzrundige Siege liebt auch Christina Hammer. Die WBO- und WBF-Weltmeisterin hat immerhin eine K.o.-Quote von 50 Prozent aufzuweisen. Im Kampf gegen die Schwedin Mikaela Lauren will die 22 Jahre alte Mittelgewichtlerin die Bilanz weiter verbessern. „Meine Devise heißt Sieg. Ich will unter Beweis stellen, dass ich die absolute Spitze in der Welt bin“, sagte die Dortmunderin.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fußall-Zweitligist SG Dynamo Dresden hat Innenverteidiger Adam Susac verpflichtet. Wie der Verein am Freitag mitteilte, erhielt der Kroate einen Einjahresvertrag bis Ende Juni 2014. Susac spielt seit einigen Wochen zur Probe bei den Dresdnern und weilt momentan mit ihnen im Trainingslager am österreichischen Walchsee.

09.09.2015

Seine Bewegungen sind wieder flüssig, im entscheidenden Moment explosiv. Seine Ausstrahlung ist positiv und voller Selbstvertrauen. Verflogen sind die Momente des Zweifelns, verflogen die des Haderns.

09.09.2015

Geschäftiges Treiben vor dem großen Ereignis: Das neue Freibad bekommt den letzten Feinschliff. Am Sonnabend wird das Bad in der Hebbelstraße 33 nach einer umfassenden Sanierung durch Oberbürgermeisterin Helma Orosz (CDU) eingeweiht.

09.09.2015
Anzeige