Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Bogenläufer küren in Pirna ihre Meister

Bogenlaufen Bogenläufer küren in Pirna ihre Meister

Biathlon ist sehr populär, Bogenlaufen hingegen noch weitgehend unbekannt. Doch es gibt seit einigen Jahren Wettkämpfe auf nationaler und internationaler Ebene. Am Wochenende treffen sich Deutschlands beste Bogenläufer in Pirna, um im Kohlbergstadion ihre Meister zu küren. Los geht es am Sonnabend um 11 Uhr.

Bogenlaufen ist noch eine junge Sportart. Wer sich diese ungewöhnliche Disziplin anschauen will, hat jetzt in Pirna Gelegenheit dazu.

Quelle: Claudia Trache

Pirna. Wie man Laufen und Bogenschießen miteinander kombinieren kann, können sich alle Interessierten am Wochenende im Pirnaer Kohlbergstadion bei den 18. Deutschen Meisterschaften im Bogenlaufen anschauen. Ausgerichtet werden die Titelkämpfe vom Bogensport- und Event-Zentrum Lohmen. Ähnlich der Wintersportart Biathlon absolviert der Athlet läuferisch einen Rundkurs im Gelände samt Schießeinlagen mit Pfeil und Bogen.

„Fünf Runden von 700 bis 900 Meter Länge sind bei einem Wettkampf mit dem Bogen in der Hand zu absolvieren sowie insgesamt vier Schießeinlagen, wobei jedes Mal drei Pfeile geschossen werden. Trifft man die 20 Meter entfernt stehende Scheibe, die einen Durchmesser von 40 Zentimetern hat, nicht, so muss man eine 100 Meter lange Strafrunde zurücklegen“, erläutert Siegmar Schoß, Sportlehrer an der Pestalozzi-Oberschule in Pirna und Hauptorganisator der Meisterschaften. Rund 100 Athleten aus ganz Deutschland werden in verschiedenen Altersklassen um die Titel kämpfen. Neben den Wettkämpfen im Einzel (Standard und Traditionell) werden auch Staffelwettbewerbe ausgetragen.

Zuschauer können an beiden Tagen auch selbst das Bogenschießen ausprobieren. Der Eintritt ist kostenlos. Die Idee zu diesem Sport kam dem Berliner Bogenschützen Stefan Lehmann in den 1990er Jahren. Im Rahmen des 10. Berliner Bogenlaufens organisierte er im Jahr 2000 die erste Deutsche Meisterschaft. Erst später stellte er fest, dass sich parallel in Spanien und Frankreich auch eine solche Sportart entwickelte. Auch in den Niederlanden und Russland wird der Sport ausgeübt.

In Pirna laufen die Wettkämpfe am Sonnabend von 11 bis 16.30 Uhr, am Sonntag von 9 bis 15 Uhr.

Von Claudia Trache

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr