Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Blasewitzerinnen scheitern im Ausland
Sportbuzzer Sport Regional Blasewitzerinnen scheitern im Ausland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:57 28.07.2017
Auch Irina Maria Bara wurde beim WTA-Turnier in Bastad nach ihren zwei überzeugenden Siegen in der Qualifikation nun gestoppt. Quelle: dpa
Anzeige
Prag/Bastad

Vier Spielerinnen vom Tennis-Zweitligisten Blau-Weiß Blasewitz bestritten in dieser Woche hochrangige Weltranglistenturniere. Von ihnen schaffte die Tschechin Miriam Kolodziejova bei den Prag Open mit einem 6:3, 6:4-Sieg gegen die deutlich vor ihr in der Weltrangliste platzierte Jesika Maleckova den Einzug ins Achtelfinale. Doch am Donnerstag war für Kolodziejova mit der 1:6, 3:6-Niederlage gegen die Ukrainerin Anhelina Kalinina Endstation. Beim gleichen Turnier verlor Tereza Smitkova gegen Marketa Vondrousova zum Auftakt 2:6, 2:6.

Auch Irina Maria Bara wurde beim WTA-Turnier in Bastad nach ihren zwei überzeugenden Siegen in der Qualifikation nun gestoppt. Allerdings lieferte die 22-jährige Rumänin auch der Belgierin Elise Mertens, die in diesem Jahr mit dem Fedcup-Team ihres Landes den Wiederaufstieg in die Weltgruppe geschafft hat, einen großen Kampf. Erst nach zwei Stunden und acht Minuten gab sich Bara mit 2:6, 6:4, 2:6 geschlagen.

Von rb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Natürlich ist er als ehemaliger Fecht-Weltmeister zur WM im eigenen Land nach Leipzig gekommen. Was er bislang bewegt hat, wie es mit Spielen in Deutschland und beim Thema Doping aussieht, erzählt Thomas Bach im Interview.

27.07.2017

Unglaublich, aber wahr: Der Dresdner Sportakrobat Tim Sebastian und sein Riesaer Partner Michail Kraft haben bei den World Games überraschend die Goldmedaille gewonnen. Das sächsische Duo setzte sich in Breslau vor den Russen und Belgiern durch. Vor dem Wettkampf hatten Sebastian/Kraft höchstens mit Bronze geliebäugelt.

26.07.2017

Der Aufsteiger aus Großröhrsdorf vermeldete am Dienstag die nächsten prominenten Neuzugänge für das Abenteuer Bundesliga: Jaqueline und Stefanie Hummel wechseln vom Zweiligisten Union Halle-Neustadt zum HC Rödertal. Die Zwillinge sind 25 Jahre alt und spielen im Rückraum und am Kreis.

26.07.2017
Anzeige