Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+
Blasewitzerin Bara feiert klaren Auftaktsieg

Tennis Blasewitzerin Bara feiert klaren Auftaktsieg

Die Blasewitzerin Irina Maria Bara hat beim mit 25 000 Dollar Preisgeld dotierten ITF-Weltranglistenturnier im spanischen Getxo einen klaren 6:2, 6:1-Auftaktsieg gegen die aus Moldawien stammende 19-jährige Spanierin Aliona Baisona Zaidoinov gefeiert.

Voriger Artikel
Dresdner Eislöwen holen kanadischen Center
Nächster Artikel
HC Elbflorenz startet in die Vorbereitung


Quelle: Verein

Getxo. Die Blasewitzerin Irina Maria Bara hat beim mit 25 000 Dollar Preisgeld dotierten ITF-Weltranglistenturnier im spanischen Getxo einen klaren 6:2, 6:1-Auftaktsieg gegen die aus Moldawien stammende 19-jährige Spanierin Aliona Baisona Zaidoinov gefeiert. Die 22-jährige Rumänin hatte bei dem nach 66 Minuten erkämpften Erfolg keinerlei Probleme mit dem Umstellung vom Rasen, auf dem sie vor wenigen Tagen die Wimbledon-Quali bestritt, auf Sand. Im Kampf um den Einzug ins Viertelfinale trifft die Blasewitzerin auf die 19-jährige Mexikanerin Renata Zarazua. Im Doppel steht Bara mit ihrer 29-jährigen Landsfrau Mihaela Buzarnescu bereits im Viertelfinale.

Dagegen kam beim mit 60 000 Dollar Preisgeld dotierten ITF-Weltranglistenturnier in Rom für eine weitere Blasewitzer Zweiligaspielerin gleich in der ersten Runde das Aus. Dabei sah die 27-jährige Rumänin Alexandra Cadantu gegen die knapp vor ihr in der Weltrangliste platzierte Bulgarin Vikoriya Tomowa bei einer deutlichen 6:2, 4:1-Führung wie die sichere Siegerin aus, unterlag aber nach fast drei Stunden mit 6:2, 6:7 (0:7), 2:6.

Von rb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr