Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Blasewitzer Trio nimmt erste Hürde bei Australian Open
Sportbuzzer Sport Regional Blasewitzer Trio nimmt erste Hürde bei Australian Open
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:16 10.01.2019
Logo TC Blau-Weiß Dresden-Blasewitz. Quelle: Verein
Melbourne/Dresden

Die Spielerinnen vom TC Blau-Weiß Blasewitz sind mit einem überragenden Erfolg in die Qualifikation der Australian Open in Melbourne gestartet. Vom Quartett beendete ein Trio die erste Runde siegreich. Den klarsten Erfolg feierte dabei die 22-jährige Russin Varvara Flink, die in dieser Saison erstmals für den Erstligaaufsteiger spielt. Die vorjährige Leipzig-Open-Siegerin fertigte die 28-jährige Italienerin Anastasia Grymalska nach nur einer guten Stunde mit 6:1, 6:3 ab.

Durch ein Wechselbad der Gefühle ging die 24-jährige Tschechin Tereza Smitkova, die bereits die dritte Saison zum festen Stamm im Waldpark gehört. Gegen die ein Jahr jüngere Japanerin Ayano Shimizu vergab sie im zweiten Satz bei einer 5:3-Führung zwei Matchbälle und geriet sogar 5:6 in Rückstand. Die Blasewitzerin gewann nach eindreiviertel Stunden mit 7:6 (9:7), 7:6 (8:6).

Mit der ebenfalls 24-jährigen Tereza Martincova zog eine weitere in diesem Jahr wieder für Blasewitz spielende Tschechin mit dem 6:1, 1:6, 6:3-Sieg gegen die ein Jahr jüngere Chinesin Fang Ying Xun in die zweite Quali-Runde ein. Welch Riesenerfolg damit das Trio von Blau-Weiß Blasewitz errang, wird auch dadurch deutlich, dass mit Anna Zaja (TEC Waldau Stuttgart) und Antonia Lottner (Rot-Blau Regensburg) nur zwei Deutsche die erste Quali-Runde in Melbourne überstanden.

Dagegen schieden mit der Wimbledon-Finalistin von 2013 Sabine Lisicki (Rüppurr Karlsruhe) und Carina Witthöft (Club an der Alster Hamburg) zwei sehr bekannte deutsche Spielerinnen gleich zum Auftakt aus. Als einzige Blasewitzerin verlor die neu hinzugekommene 25-jährige Tschechin Denisa Allertova mit 3:6, 3:6 gegen die Spanierin Paula Badosa-Gibert.

Von Rolf Becker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

DSC-Volleyballerin Maria Segura hat sich mit der spanischen Nationalmannschaft am Wochenende das Ticket für die Europameisterschaft in diesem Jahr gesichert. Ihr Team gewann in Rumänien das vorletzte Gruppenspiel gegen Rumänien mit 3:2 und ist damit vor dem letzten Spiel am Mittwoch gegen Lettland nicht mehr von Platz eins oder zwei zu verdrängen.

08.01.2019

Der Start ins neue Jahr ist den Zweitliga-Handballerinnen des HC Rödertal geglückt. Das Team von Trainer Frank Mühlner setzte sich am Sonnabend in eigener Halle gegen die SG H2Ku Herrenberg mit 26:24 (14:10) durch.

07.01.2019

„Derbysieg, Derbysieg schallte es durch die Arena. Im siebenten Anlauf in dieser Saison haben die Dresdner Eislöwen endlich den Bann gebrochen. Vor 4412 Zuschauern und damit ausverkaufter Halle gewannen die Elbestädter gestern das Sachsenderby gegen die Eispiraten Crimmitschau mit 3:2 (0:1, 1:0, 1:1, 1:0) nach Verlängerung.

07.01.2019