Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Blasewitzer Topspieler in der Form- und Ergebniskrise
Sportbuzzer Sport Regional Blasewitzer Topspieler in der Form- und Ergebniskrise
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:45 09.09.2015

In dieser Woche wird der 25-jährige Slowake Andrej Martin nur noch auf dem 188. Rang der Weltrangliste notiert, das sind weitere vier Plätze schlechter als in der Vorwoche. Gegenüber seinem Bestwert, den er am 16. September 2013 mit der Nummer 119 aufgestellt hat, ist die Verschlechterung noch gravierender. Mit dem 24-jährigen Weißrussen Uladzimir Ignatik ging es sogar noch drastischer bergab. Am Montag wird die Blasewitzer Nummer zwei in der Welt nur noch auf Platz 259 notiert, das sind gleich 26 Ränge schlechter als vor einer Woche. Als beste Platzierung konnte Ignatik immerhin am 4. Februar 2013 schon einmal den 137. Platz einnehmen.

Ihre Formschwäche hatte nun auch noch insofern fatale Folgen, denn beide fanden keine Berücksichtigung mehr in den Nationalteams ihrer Länder bei den am Wochenende bevorstehenden Daviscup-Duellen. Die Slowakei bestreitet ihr Heimspiel in Bratislava gegen Slowenien ohne Martin, der es bisher auf drei Einsätze im Daviscup brachte. Auch Weißrussland verzichtet in Dublin gegen Irland auf den Einsatz von Uladzimir Ignatik, der seit 2008 fast immer einen Stammplatz und es schon auf 15 Daviscup-Einsätze brachte. "Dabei muss man aber auch berücksichtigen, dass sich sowohl Martin als auch Ignatik in letzter Zeit mit Verletzungen herumplagten. Immerhin vergeht bis zum Punktspielbeginn in der 2. Bundesliga, der erst im Juli erfolgt, ja auch noch einige Zeit", bleibt der Blasewitzer Teammanager Sven Grosse zuversichtlich.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 06.03.2015

Rolf Becker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn bei den Eishockey-Spielern die Bärte sprießen, beginnt die wichtigste Zeit des Jahres. Dieses Ritual ist wohl ebenso alt wie es Playoffs gibt. Meist lassen sich die Cracks noch einiges mehr einfallen, doch das wird natürlich nicht vor Beginn des ersten Spiels verraten.

09.09.2015

Bei den Mannschaftsweltmeisterschaften der Schach-Senioren sind am Mittwoch im Dresdner Wyndham Garden Hotel die Entscheidungen gefallen. Im Turnier 50 plus behielt das slowakische Herrenteam auch in der letzten Runde die Oberhand und setzte sich mit 4:0 gegen die Schachgemeinschaft Leipzig durch.

09.09.2015

Mit scharfen Worten hat Michael Zorc auf Aussagen von Dennis Erdmann zur Verletzung von Fußball-Nationalspieler Marco Reus reagiert. „Die Aussagen von Erdmann sind eine Unverschämtheit“, sagte Zorc.

09.09.2015
Anzeige