Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Berliner Teams dominieren Dresdner Cricket-Turnier
Sportbuzzer Sport Regional Berliner Teams dominieren Dresdner Cricket-Turnier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:07 20.02.2018
Bowler Alikhel Granagha (l., RCD Rugby Cricket Dresden) und Batsman Dinesh von den Berlin Lions liefern sich ein Cricket-Duell. Quelle: Priyanka Oberoi
Dresden

In der Energieverbund-Arena fand mit dem 7. Internationalen Cricket-Indoor-Turnier das größte Turnier dieser Art in Deutschland statt. Je drei Berliner, Chemnitzer und Prager Mannschaften, zwei Dresdner und ein Karlsruher Team kämpften um den Gesamtcup. Im kleinen Finale standen sich die Dresden Strikers und die Berlin Lions gegenüber. Gegen Ende wurde das Spiel, das die Berliner letztlich mit einem Punkt Vorsprung für sich entschieden, immer emotionaler. Im großen Finale kämpften mit dem SSC Cricket Lions Karlsruhe und dem Berliner FC Viktoria zwei der besten deutschen Mannschaften gegeneinander, das letztlich die Berliner für sich entschieden.

Der BFC Viktoria ist seit dem ersten Winterturnier in Dresden dabei und lobt die gute Organisation. „Das Turnier habe ich genossen. Es gab sehr gute Spiele und die Halle ist fantastisch“, sagt auch Dijo Vincent von Team „Prague CC2“. Bereits dreimal am Dresdner Turnier nahm der Chemnitzer Abdul Basir Andar teil. Der 18-Jährige ist seit einem Jahr Kapitän der Chemnitz Pashtoon Lions und Mitglied der deutschen U19-Nationalmannschaft. Seit seiner Kindheit in Afghanistan spielt er Cricket. Als Flüchtling kam er nach Chemnitz und suchte nach einer Möglichkeit, seinen Sport weiter zu betreiben.

Auch der Dresdner Cricketverein RCD leistet engagiert Integrationsarbeit. Dabei finanziell unterstützt wurde der Verein von der Treubau-Stiftung, dessen Vertreter Holger Siering als Ehrengast das Turnier besuchte. Einen großen Stellenwert bei seiner Integration hat der Dresdner Verein auch für Syed Waqar Hussain Shah. Der 32-Jährige spielte in seiner Heimat Pakistan professionell Cricket und lebt seit 2012 in Dresden. Im Verein spielt er aktiv, engagiert sich als Jugendtrainer und hält Ausschau nach Talenten.

Im Rahmen der Siegerehrung äußerte der Kapitän der Berlin Lions den Wunsch, in Dresden künftig auch ein Jugendturnier zu veranstalten. In der kommenden Freiluftsaison wird das Dresdner Cricket-Team erneut in der deutschen und tschechischen Liga vertreten sein. Ende April/Anfang Mai richtet der Verein zudem im Sportpark Ostra das 6. Firmenturnier „Corporate 6s“ aus, an dem Dresdner Firmen sowie Dresdner und Chemnitzer Universitätsmannschaften teilnehmen.

Von Claudia Trache

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

DSC-Hochspringer Bastian Rudolph hat bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in Dortmund die Bronzemedaille gewonnen. In Abwesenheit des EM-Dritten Eike Onnen konnte er sich mit 2,18 m hinter dem Leverkusener Mateusz Przybylko (2,30 m) und Martin Günther (2,18 m) aus Stuttgart Rang drei sichern.

20.02.2018

Schon als Nico Walther am Start steht, brandet im Bootshaus Pirna der Beifall auf. Mehr als 70 Leute haben sich versammelt, um auf der großen Leinwand die entscheidenden beiden Läufe des olympischen Zweierbob-Wettbewerbs zu verfolgen. Am Ende jubelten sie mit Francesco Friedrich.

20.02.2018

Während die Mannschaft gerade von einem Highlight zum nächsten hetzt und sich mitten in der heißen Saisonphase befindet, basteln die Verantwortlichen im Hintergrund schon an der weiteren Zukunft des Vereins. Nach DNN-Informationen wird Erfolgstrainer Alexander Waibl auch in den nächsten drei Spielzeiten die Geschicke der Mannschaft lenken

21.02.2018