Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Beide Landesmeister scheitern bei den Leipzig Open früh
Sportbuzzer Sport Regional Beide Landesmeister scheitern bei den Leipzig Open früh
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:00 20.08.2017
Anzeige
Leipzig

Die Dresdner Tennis-Streitmacht hat bei den im Rahmen der Leipzig Open stattfindenden 19. Internationalen Sächsischen Meisterschaften der Damen und Herren, bei denen es um 10.200 Euro Preisgeld geht, den erwartet schweren Stand. So kam am Freitag auch für die sächsischen Landesmeister Emily Welker und Mark Tanz (beide Blasewitz) schon in der zweiten Runde das Aus.

Beide bekamen es aber auch sehr früh mit den Nummern eins der Setzliste zu tun. Die 17-jährige Emily Welker unterlag nach dem 6:1, 6:2-Auftaktsieg gegen Ewa Duda (TV Fürth) gegen Lara Schmidt vom 1. FC Nürnberg mit 2:6, 3:6. Die Nürnbergerin ist immerhin die Nummer 30 der deutschen Rangliste. Auch der 30-jährige Mark Tanz startete mit einem souveränen 6:3, 6:0-Sieg gegen den Thüringer Meister Michel Hopp (TC Erfurt 93), war dann aber gegen Lennart Zynga (Halle in Westfalen) beim 4:6, 1:6 ohne eine echte Siegchance.

Weitere Dresdner Teilnehmer mussten bereits in ihrem Auftaktspiel unfreiwillig die Segel streichen. Die Blasewitzerin Lina Lächler verlor gegen Chantal Sauvant (Rüppurr Karsruhe) mit 1:6, 1:6, Marc-Robert Szelig (SV Dresden-Mitte) dem Altmeister Thorsten Kuba (Kanguruhs Berlin) 0:6, 4:6, und Nachwuchshoffnung Paul-Philipp Schön (Blasewtz) gegen Max Engshuber (Leipziger TC) 1:6, 5:7.

Von rb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Dresdner Eislöwen haben am Freitagabend das erste Testspiel der Saisonvorbereitung verloren. Gegen Bad Nauheim setzte es vor 1219 Zuschauern ein 3:4 nach Penaltyschießen. Nick Huard hatte die Dresdner im ersten Drittel in Führung gebracht.

19.08.2017

Der Nachtlauf zum Dresdner Stadtfest hat 2017 einen neuen Rekord verzeichnen können. Mehr als 4000 Athleten gingen am Freitagabend  auf die Strecke durch das beleuchtete Dresden. Mehr als 3000 Sportler nahmen die langen 13,8 Kilometer ab Stadtzentrum auf sich.

19.08.2017

Noch haben die Dresden Monarchs die Chance, sich Platz zwei in der Tabelle der GFL Nord und damit das begehrte Heimrecht für die Play-offs zu sichern. Damit das gelingt, brauchen die Männer von Trainer John Leijten am Sonnabend (15 Uhr) aber einen Sieg gegen die Berlin Rebels. Es wird im Steyer-Stadion also heiß hergehen.

18.08.2017
Anzeige