Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Barsig und Pyritz feiern Siege in Leipzig
Sportbuzzer Sport Regional Barsig und Pyritz feiern Siege in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:12 30.08.2016
Dresdner Galopp-Trainerin Claudia Barsig Quelle: Archiv
Anzeige
Dresden

Die beiden Dresdner Galopp-Trainer Claudia Barsig und Lutz Pyritz haben beim Renntag in Leipzig weitere Siege gefeiert. Barsig konnte sich über den Erfolg des von ihr trainierten Shabraque freuen. Der vierjährige Wallach unter Jockey René Piechulek bescherte ihr den zwölften Jahrestreffer in Deutschland. Den Seidnitzer Dreifach-Erfolg in diesem Rennen komplettierten Lacato aus dem Stall von Stefan Richter als Zweiter und der von Lutz Pyritz betreute Isongo als Dritter. Pyritz jubelte zudem über den Sieg der unverwüstlichen achtjährigen Stute Bear Paolina, die dem Trainer den achten Saisonerfolg brachte.

Am kommenden Sonntag steht für die Seidnitzer Galopper der nächste Heimrenntag auf dem Plan. Dabei dürfen sich die Fans auf einige Höhepunkte freuen. So wird wie im Vorjahr wieder ein Trabrennen durchgeführt und erstmals auch Trabreiten. Als besonderen Gast erwarten die Veranstalter die viermalige Box-Weltmeisterin Christina Hammer. Die gebürtige Kasachin ist selbst eine ausgewiesene Pferdeliebhaberin und durch die Jockey-Karriere ihres Vaters Viktor Hammer bereits früh mit dem Galopprennsport in Berührung gekommen.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hin und her: In einem von sieben Führungswechseln geprägten Spitzenspiel der GFL Nord haben sich die Dresden Monarchs vom Rekordmeister und amtierenden Eurobowl-Sieger New Yorker Lions aus Braunschweig mit einem 38:38-Unentschieden getrennt. Im Heinz-Steyer-Stadion sahen die 2620 Zuschauer eine enge Partie auf hohem Niveau.

29.08.2016

Die Dresdner Eislöwen haben beim traditionellen Vorbereitungs-Cup in eigener Halle nur den vierten und damit letzten Platz belegt. Nachdem das Team von Trainer Bill Stewart erwartungsgemäß den Eisbären aus Berlin mit 3:9 (1:1, 0:4, 2:4) unterlag, mussten sich die Hausherren im kleinen Finale auch den Lausitzer Füchsen mit 3:5 geschlagen geben.

29.08.2016

Für die Drittliga-Handballer war im DHB-Pokal wie erwartet gegen den deutschen Vizemeister Flensburg-Handewitt nichts zu holen. Vor 350 Zuschauern in Rostock unterlagen die Dresdner in der ersten Runde dem haushohen Favoriten mit 20:35 (7:16).

29.08.2016
Anzeige