Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Aufholjagd der Dresdner Eislöwen wird nicht belohnt
Sportbuzzer Sport Regional Aufholjagd der Dresdner Eislöwen wird nicht belohnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:48 09.09.2015
Quelle: Archiv
Anzeige

Damit konnten die Eislöwen keine Punkte auf ihr Konto bringen und rutschten auf Platz acht ab.

Trainer Thomas Popiesch musste die Reise nach Garmisch erneut mit einem dezimierten Aufgebot antreten. Zwar kehrte Feodor Boiarchinov nach seiner Gehirnerschütterung in den Kader zurück, dafür musste Carsten Gosdeck wegen einem Magen-Darm-Infekt passen. Zudem fehlten der gesperrte Steven Rupprich sowie die Berliner Förderlizenzspieler Dominik Grafenthin, Jonas Müller und Kai Wissmann.

Schon in den ersten fünf Minuten gab es für die Gäste ein kalte Dusche, denn Andreas Pauli und Jaroslav Kracik brachten die Hausherren mit 2:0 in Führung. Zwar konnte Sami Kaartinen zwischenzeitlich auf 1:2 verkürzen, doch Mark Kosick stellte noch vor der Pause den alten Abstand wieder her. Als Riessersee im zweiten Durchgang durch Treffer von Maximilian Kastner und Florian Vollmer ihre Führung auf 5:2 ausbauten, schien die Entscheidung schon gefallen zu sein. Doch mit einem Zwischenspurt kamen die Dresdner durch Treffer von Joni Tuominen (2) und Sami Kaartinen auf 4:5 heran.

Doch als sich die Eislöwen in der Schlussphase eine Strafzeit einfingen, sorgte Jaroslav Kracik mit dem 6:4 endgültig für klare Verhältnisse. Dennoch setzte Thomas Popiesch noch einmal alles auf eine Karte und nahm seinen Keeper heraus, aber als die Gastgeber an die Scheibe kamen, nutzte Andreas Pauli eine Sekunde vor der Schluss-Sirene endgültig für klare Verhältnisse.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 03.11.2014

A. Hofmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Krise ist noch nicht gemeistert, aber die Titans können nach dem 75:69 (39:33) über die Sixers Sandersdorf wieder auf bessere Zeiten in der 2. Basketball-Bundesliga ProB hoffen.

09.09.2015

Das hatten sich die CH-Volleyballer ganz anders vorgestellt. Nach den drei Niederlagen gegen die Bundesliga-Top-Teams aus Berlin, Bühl und Friedrichshafen wollten die Elbestädter gestern beim CV Mitteldeutschland den ersten Saisonsieg einfahren.

09.09.2015

Die Pokalhelden der SG Dynamo Dresden haben im Alltag der 3. Fußball-Liga ihren achten Saisonsieg in letzter Sekunde verpasst. Vier Tage nach dem 2:1 gegen Zweitligist VfL Bochum im DFB-Pokal kam Dresden am Samstag gegen die Stuttgarter Kickers nur zu einem 1:1 (0:0).

09.09.2015
Anzeige