Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Alle loben Dynamo Dresden Cristian Fiel: Ein "Tor des Monats"
Sportbuzzer Sport Regional Alle loben Dynamo Dresden Cristian Fiel: Ein "Tor des Monats"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:57 09.09.2015
Cristian Fiel zeigt die Richtung an: Dynamo will weiter nach oben. Quelle: Dehli-News / Michael Titgemeyer

"Für mich war es das Tor des Monats", lobte der Österreicher Cristian Fiel. Der 33-Jährige hatte an seiner alten Wirkungsstätte mit einem Traum-Treffer aus 20 Metern für den ersten Auswärtspunkt der Saison gesorgt. "Erstens hat Danny Latza für uns in Berlin das Tor des Monates gemacht. Zweitens kann es Fiel nicht werden, weil er hier gegen seinen Ex-Verein trifft", hielt Neururer dagegen. Dass ausgerechnet sein Ex-Schützling ihm und seinem Team den ersten Heimsieg der Saison vermasselte, passte dem Bochumer Trainer gar nicht.

Fiel hat in Bochum einmal mehr unter Beweis gestellt, dass er in die Dresdner Startelf gehört. Das erste Saisontor und das fünfte überhaupt im 79. Spiel für Dynamo dürfte ihn für die "Versetzung" von der Sechserposition auf die "Zehn" entschädigen. "Wir haben eine Konkurrenzsituation, er hat sich durchgesetzt. Das finde ich gut, so soll es auch bleiben. Wir wissen, dass Cristian Qualitäten hat und die zum Teil auch so zum Tragen kommen wie heute. Ich würde mich freuen, wenn es noch öfter mit so einem Abschluss klappt. Aber er hat auch insgesamt eine gute Leistung gebracht, auch läuferisch", urteilte der Sportliche Leiter Steffen Menze.

Der Schütze selbst hat sich augenzwinkernd ganz große Ziele gesetzt: "So 17 bis 20 Tore in dieser Saison", lachte Fiel. Pacult lobte indes die Schusstechnik des Routiniers und sein taktisches Verhalten in der Partie. "Erst erobert er den Ball auf der linken Seite sehr geschickt, dann dreht er sich und mit einer großartigen Schusstechnik vollendet er. Es war ein wunderschönes Tor, Kompliment an Fielo", war der Österreicher vom Treffer begeistert.

Bei den Schwarz-Gelben überwiegt die Freude über zwei Punkte aus zwei Spielen gegen keine leichten Gegner. Jedoch brachte der eine Zähler in Bochum auch die Erkenntnis, dass Dynamo die Schallgrenze von einem Jahr ohne Auswärtssieg durchbrechen wird. Der letzte Erfolg datiert vom 25. August 2012 beim MSV Duisburg (3:1). Da die nächste Partie auf fremdem Rasen erst am 26. August beim FC St. Pauli steigt, muss die Pacult-Elf diese unrühmliche Serie noch ein Weilchen aushalten. "Das ist unheimlich beschissen. Ein Jahr ist heftig und hoffentlich bleibt es nur eins", kommentierte Tormann Benny Kirsten. Gestern landete die Mannschaft am Nachmittag wieder in Dresden, nachdem sie das Auslaufen in Bochum absolviert hatte.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 31.07.2013

Tina Hofmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit speziellen Fluthelfer-T-Shirts zum Spiel gegen den Hamburger SV will Zweitligist Dynamo Dresden zusätzliches Geld für die Sanierung des Nachwuchsleistungszentrums sammeln.

09.09.2015

Emotional und mit vielen Gesten lenkt Cristian Fiel das Spiel von Dynamo Dresden. Seine genialen Pässe und sein Auge machen ihn unverzichtbar für den Fußball-Zweitligisten.

09.09.2015

Das Warten geht weiter. Seit dem 3:1-Erfolg in Duisburg vor fast einem Jahr hat Dynamo in der 2. Bundesliga keinen Auswärtssieg mehr feiern dürfen.

09.09.2015