Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Achter Dresdner Nachtlauf startet am 18. August
Sportbuzzer Sport Regional Achter Dresdner Nachtlauf startet am 18. August
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:59 28.07.2017
Das Rennen durch die Nacht startet am 18. August um 20 Uhr. Quelle: René Nicolai
Anzeige
Dresden

Der achte Centrum Galerie Dresdner Nachtlauf startet in diesem Jahr am 18. August. Etwa 2.500 Teilnehmer haben sich bereits für den beliebten Lauf angemeldet. Die rund 13,8 Kilometer lange Rennstrecke startet auf der Wilsdruffer Straße und verläuft quer durch die Stadt in Richtung Elberadweg. Dabei passieren die Läufer die beleuchteten Elbschlösser bis hin zum Blauen Wunder. Der Startschuss fällt um 20 Uhr.

Ab 22 Uhr wird zudem eine alternative kürzere Rennstrecke angeboten. „Energiehaus Dresden eG“ organisiert, im Rahmen des Nachtlaufs, eine fünf Kilometer lange Rennstrecke ab der Saloppe.

Eine Anmeldung ist noch bis zum Veranstaltungstag bis 19 Uhr möglich, solange das Teilnehmerlimit nicht erreicht wurde.

 Weitere Infos erhalten Sie unter: https://dresdner-nachtlauf.de/

 DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Drei Spielerinnen vom Tennis-Zweitligisten Blau-Weiß Blasewitz bestritten in dieser Woche hochrangige Weltranglistenturniere. Doch Miriam Kolodziejova, Tereza Smitkova und Irina Maria Bara konnten bei den Prag Open und beim WTA-Turnier in Bastad keine guten Platzierungen erringen.

28.07.2017

Natürlich ist er als ehemaliger Fecht-Weltmeister zur WM im eigenen Land nach Leipzig gekommen. Was er bislang bewegt hat, wie es mit Spielen in Deutschland und beim Thema Doping aussieht, erzählt Thomas Bach im Interview.

27.07.2017

Unglaublich, aber wahr: Der Dresdner Sportakrobat Tim Sebastian und sein Riesaer Partner Michail Kraft haben bei den World Games überraschend die Goldmedaille gewonnen. Das sächsische Duo setzte sich in Breslau vor den Russen und Belgiern durch. Vor dem Wettkampf hatten Sebastian/Kraft höchstens mit Bronze geliebäugelt.

26.07.2017
Anzeige