Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Triumph auf Trumps Grün: Langer schreibt Golf-Geschichte

Golf Triumph auf Trumps Grün: Langer schreibt Golf-Geschichte

Erst vergangene Woche egalisiert Bernhard Langer den Rekord von Golf-Legende Jack Nicklaus. Eine Woche später stellt der Deutsche eine neue Spitzenleistung auf - mit seinem neunten Majors-Sieg ist ihm nach einem packenden Zweikampf Historisches gelungen.

Bernhard Langer ist auf der US-Senioren-Tour nicht zu stoppen.

Quelle: Steve Helber

Washington. Eine Trophäe, fast so groß wie ihr strahlender Gewinner und ein Sieg, der in die Geschichtsbücher eingeht: Bernhard Langer hat als erster Golfspieler neun Major-Turniere auf der US-Senioren-Tour gewonnen.

Mit seinem Triumph auf dem Grün des Golfclubs von US-Präsident Donald Trump nahe Washington D.C. ist Deutschlands 59 Jahre altes Golf-Idol außerdem der erste Profi, der alle fünf Majors auf der Tour der Spieler über 50 Jahre für sich entscheiden konnte - und damit den Grand Slam feierte.

"Das ist eine große Sache, zwei Majors im Alter von 59 Jahren zu gewinnen", sagte Langer. Schon am Wochenende zuvor hatte er durch seinen Sieg in Birmingham (Alabama) mit Golf-Legende Jack Nicklaus gleichgezogen. Eine Woche später steht Langers Name nun hinter dem Rekord von neun Major-Siegen.

Nicklaus' Glückwünsche folgten prompt. "Was für ein toller Sieg! Ich habe immer gesagt, Rekorde sind dazu da, um gebrochen zu werden", übermittelte der 77-Jährige auf Twitter. "Jetzt, wo du neun gewonnen hast, gewinn' noch ein paar mehr und sorge dafür, dass der Rekord noch schwerer zu knacken ist." Den Rekord von seinem Freund und Kollegen Nicklaus zu brechen, sei "ziemlich toll", sagte Langer. "Wenn du es schaffst, auch nur annähernd etwas zu erreichen, was er erreicht hat, ist das schon etwas Besonderes."

Trotz einiger Protestierender spielte sich das Drama nicht neben, sondern auf dem Grün des Golfclubs von US-Präsident Trump ab. Langers erster Sieg der PGA Championship nahe der US-Hauptstadt war knapp: Mit insgesamt 270 Schlägen schaffte er bei Wind und Regen den Triumph vor dem fünf Jahre jüngeren Vijay Singh (Fidschi), der am Ende einen Schlag mehr benötigte. Schwacher Trost: Mit 17 Zählern unter Par gelang ihm das beste Ergebnis eines Zweitplatzierten.

"Dabei hatte ich heute große Probleme mit meiner schmerzenden Hüfte", sagte Langer später. Keine Probleme hatte der gebürtige Anhausener dafür mit dem Putter, mit dem er in seiner Karriere schon häufiger haderte - diesmal gab er den Ausschlag vor Singh. "Ich glaube, mein Putten hat ihn ziemlich frustriert", sagte Langer.

Der Altmeister, der Golf mit seinen vielen Erfolgen seit dem ersten US-Masters-Sieg 1985 in Deutschland populär gemacht hat, feierte den Gewinn des großen, silbernen Pokals mit seiner Tochter Christina, die extra aus Seattle angereist kam.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport News
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr