Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Juve und Khedira starten mit Sieg

Fußball Juve und Khedira starten mit Sieg

Tabellenführer Juventus Turin zeigt auch im neuen Jahr keine Schwäche. Sami Khedira und Co. starten mit einem souveränen Sieg in die zweite Saisonhälfte. Auch Verfolger AS Rom gewinnt. Zwei ehemalige Bundesliga-Profis lassen Lazio und Inter jubeln.

Juventus Turin besiegte den FC Bologna mit 3:0.

Quelle: Alessandro Di Marco

Turin. Juventus Turinhat mit Fußball-Weltmeister Sami Khedira hat die Tabellenführung in der italienischen Serie A zum Jahresbeginn weiter gefestigt.

Die Bianconeri besiegten den FC Bologna mit 3:0 (2:0) und haben damit weiter vier Zähler Vorsprung auf den ärgsten Verfolger AS Rom. Die Roma siegte mit Nationalspieler Antonio Rüdiger 1:0 (1:0) gegen CFC Genua. Ebenfalls Erfolge zum Start ins neue Fußball-Jahr gab es für Lazio Rom, Inter Mailand und AC Mailand.

Juve präsentierte sich gegen Bologna vor heimischem Publikum von Beginn an wach und zielstrebig. Torjäger Gonzalo Higuaín mit einem Doppelpack (7./55. Minute) und sein Sturmkollege Paulo Dybala per Foulelfmeter (41.) machten den Sieg perfekt. Der Titelverteidiger hat zudem ein Spiel weniger bestritten als die Rivalen Roma und SSC Neapel, der bereits am Vortag 2:1 gegen Sampdoria Genau gewann.

Die Roma siegte durch ein Eigentor von Genua-Verteidiger Armando Izzo (36.). Eine Minute später sah Rüdiger nach einem Foul die Gelbe Karte. "Die Mannschaft hat heute eine großartige Partie gespielt, ich muss ihr ein Kompliment machen", sagte Trainer Luciano Spalletti. Der Hauptstadtclub festigte damit nach der Winterpause den zweiten Platz.

Auch Lokalrivale Lazio Rom siegte im Heimspiel gegen Abstiegskandidat FC Crotone 1:0 (0:0) und bleibt Vierter. Das einzige Tor erzielte der frühere Dortmunder Ciro Immobile (90.), der sein Team damit kurz vor Schluss vor einem Remis bewahrte.

Ebenfalls weiter in der Spitzengruppe bleibt der AC Mailand, der durch ein Last-Minute-Tor gegen Cagliari Calcio gewann. Stürmer Carlos Bacca traf kurz vor Schluss (89.). Die Rossoneri liegen mit 36 Zählern auf Rang fünf, haben aber wie Juve ein Spiel weniger.

Weiter aufwärts geht es auch für Lokalrivale Inter Mailand. Dank eines Doppelpacks von Ex-Bundesligaprofi Ivan Perišić konnte der Traditionsclub seine Siegesserie in der Serie A auch im neuen Jahr fortsetzen. Bei Udinese Calcio gewannen die Mailänder mit 2:1 (1:1) und kletterten zumindest vorerst auf Rang sechs.

Nachdem Jakub Jankto die Gastgeber in der 17. Minute in Führung geschossen hatte, glich der Kroate Perišić in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit für die Mailänder aus. Der ehemalige Profi des VfL Wolfsburg und von Borussia Dortmund sorgte kurz vor Schluss (87.) für den vierten Ligaerfolg von Inter nacheinander. Die Mailänder versuchen, nach dem Aus von Frank de Boer im November mit dem neuen Trainer Stefano Pioli wieder die Europapokal-Plätze zu erreichen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport News
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr