Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 18 ° Gewitter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Ajax bringt den Stolz zurück: "Straßenfußball auf Rasen"

Fußball Ajax bringt den Stolz zurück: "Straßenfußball auf Rasen"

Die niederländischen Fußball-Fans können endlich wieder lachen. Während ihr Nationalteam von einer Peinlichkeit in die nächste stolpert, sorgt Ajax Amsterdam in der Europa League für Furore. Auch dank eines kleinen Wirbelwindes aus der Bundesliga.

Voriger Artikel
BVB-Stürmer Aubameyang in Verhandlungen mit PSG?

Die Spieler von Ajax Amsterdam bejubeln den Treffer zum 4:1 gegen Olympique Lyon durch Bertrand Traore (M).

Quelle: Peter Dejong

Amsterdam. Selbst Louis van Gaal kam auf der Tribüne aus dem Staunen nicht mehr heraus. 25 Jahre, nachdem der Erfolgscoach Ajax Amsterdam zum Triumph im UEFA-Cup geführt hat, schickt sich der niederländische Fußball-Rekordmeister wieder an, Europapokal-Geschichte zu schreiben.

Nach dem begeisternden 4:1 im Halbfinal-Hinspiel der Europa League gegen den französischen Club Olympique Lyon ist Ajax das Endspiel in Stockholm kaum noch zu nehmen. "Es war ein unglaubliches Spiel, auch für mich", sagte der ehemalige Gladbacher Amin Younes, der einen Treffer zum verdienten Sieg beisteuerte.

Nach Jahren der Tristesse mit viel Häme für die so enttäuschende Nationalmannschaft macht das junge Team von Trainer Peter Bosz die Niederlande wieder stolz. "Es wäre, nach dem UEFA-Cup-Sieg von Feyenoord 2002, ein neuer und gewaltiger Meilenstein für den niederländischen Fußball", schrieb das "Algemeen Dagblad". "Auch in diesen Zeiten von komplett schiefen finanziellen Voraussetzungen ist es also möglich: Topleistungen in Europa."

Bertrand Traoré (25./71. Minute), Kasper Dolberg (34.) und der frühere deutsche U21-Nationalspieler Younes (49.) erzielten am Mittwochabend die Treffer für die Gastgeber. Lyons Mathieu Valbuena (66.) war das zwischenzeitliche 1:3 geglückt. Schon im Viertelfinale gegen den FC Schalke 04 hatte Ajax mit erfrischendem Offensivfußball brilliert, beim 2:0 im Hinspiel nur das Tore schießen vergessen.

Gegen Lyon machte es der 33-malige niederländische Meister besser, auch wenn sogar noch ein höherer Sieg möglich gewesen wäre. "Es hätte auch 12:5 ausgehen können", sagte Ajax-Coach Bosz. "Ich konnte nicht die Augen vom Spielfeld lassen", sagte Bosz und war damit nicht allein. "Was für ein Geschenk für Fußballliebhaber und speziell für Ajax-Fans", schrieb die niederländische Tageszeitung "Volkskrant". "Straßenfußball auf Rasen, das war es".

Auf der Tribüne verfolgten die Helden von 1992, die sich damals in Hin- und Rückspiel gegen Turin Calcio durchgesetzt hatten, das Offensivspektakel auf dem Rasen. Und sogar der sonst so kritische van Gaal wirkte beeindruckt. "Auch Hollands vielleicht wohl größter Taktiker hätte nicht erklären können, was da passierte", schrieb die Zeitung "Trouw" über den "historischen Abend" ("Algemeen Dagblad").

Im Rückspiel in einer Woche will Ajax den letzten Schritt in Richtung Finale machen. "Lyon ist sehr heimstark, deshalb liegt unser kompletter Fokus erst einmal auf dem Rückspiel", sagte Younes. Dass sie gegen Schalke ihren Vorsprung fast noch hergaben, soll helfen. "Vielleicht ist das ganz gut so, denn ich bin mir sicher, dass uns das nicht noch einmal passiert", sagte Kapitän Davy Klaassen.

dpa

Voriger Artikel
Mehr aus Sport News
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr