Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Eislöwen verpflichten Shawn Boutin

Eishockey Eislöwen verpflichten Shawn Boutin

Die Dresdner Eislöwen haben jetzt die erste Kontingentstelle besetzt. Mit dem Kanadier Shawn Boutin verpflichten sie einen Verteidiger, der erstmals nach Deutschland wechselt. In der vergangenen Saison spielte der 27-Jährige für den englischen Erstligisten Coventry Blaze.

Die Dresdner Eislöwen haben sich erneut verstärkt: Mit Shawn Boutin kommt ein Kanadier.
 

Quelle: Coventry Blaze / privat

Dresden.  Die Dresdner Eislöwen haben jetzt die erste Kontingentstelle besetzt. Mit dem Kanadier Shawn Boutin verpflichten sie einen Verteidiger, der erstmals nach Deutschland wechselt. In der vergangenen Saison spielte der 27-Jährige für den englischen Erstligisten Coventry Blaze, für den er 49 Spiele absolvierte und dabei fünf Tore erzielte. Der 1,77 m große Boutin stammt aus Val-d´Or im Westen der Provinz Québec. Die Kleinstadt mit rund 32 000 Einwohnern liegt etwa 530 Kilometer nordwestlich von Montreal. In seiner Heimatstadt erlernte er auch das Eishockey-ABC und trug bis 2011 das Trikot seines Klubs Val-d´Or Foreurs. Danach wechselte er für eine Saison zu den Arizona Sundogs (CHL), spielte danach für die Stockton Thunder (ECHL) und die Idaho Steelheads (ECHL).

Jetzt freut sich Boutin auf sein erstes Engagement in Deutschland: „Ich liebe es, neue Herausforderungen anzunehmen und neue Erfahrungen zu machen. Um ehrlich zu sein, bin ich ziemlich aufgeregt, weil ich noch nie zuvor in Deutschland war. Ich habe nur positive Dinge gehört, kann es aber kaum erwarten, mich selbst zu überzeugen und alle Leute kennen zu lernen. Ich hoffe, die Zeit bis zum Saisonstart geht schnell vorbei.“

Auch Eislöwen-Trainer Franz Steer blickt der Zusammenarbeit mit dem Abwehrspezialisten mit Freude entgegen: „Wir haben uns intensiv mit Shawn beschäftigt und freuen uns sehr, dass er sich für einen Wechsel nach Dresden entschieden hat. Ehemalige Teamkollegen haben ihn als absolute Kämpfernatur beschrieben, die nie aufgibt. Wir erhoffen uns, dass er die Gegner mit seiner Dynamik und Schnelligkeit frustriert. Dazu kommt, dass er bezüglich des Puck-Handlings gute Fähigkeiten mitbringt und sich auch gern in die Offensive einschaltet. Nach einem solchen Spielertyp haben wir gesucht.“ Anfang August wird der Kanadier in Elbflorenz erwartet. Er ist der achte Neuzugang bei den Eislöwen, die jetzt insgesamt 16 Spieler unter Vertrag haben.

Von Astrid Hofmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr