Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dynamo Dresden macht Torhüter Wolfgang Hesl neues Vertragsangebot

Dynamo Dresden macht Torhüter Wolfgang Hesl neues Vertragsangebot

Am Sonntag steht für Dynamo um 13.30 Uhr der Saisonabschluss beim FSV Frankfurt auf dem Plan. Am Bornheimer Hang dabei sein wird auch Wolfgang Hesl, wenngleich der Schlussmann zunächst nur auf der Bank Platz nimmt.

Dresden .

Dresden (DNN/JOL). Am Sonntag steht für Dynamo um 13.30 Uhr der Saisonabschluss beim FSV Frankfurt auf dem Plan. Am Bornheimer Hang dabei sein wird auch Wolfgang Hesl, wenngleich der Schlussmann zunächst nur auf der Bank Platz nimmt. Es könnte die letzte Dienstreise des Oberpfälzers für Dynamo werden, denn der 26-Jährige überlegt noch, ob er nach dem Urlaub zu den Schwarz-Gelben zurückkehrt.

Nachdem Hesl im Winter eine vorzeitige Vertragsverlängerung bei Dynamo abgelehnt hatte und nun fristgerecht per Option seinen ursprünglich bis 2013 laufenden Kontrakt zum Saisonende kündigte, ist seine Zukunft seit vergangener Woche offen.

Auch wenn die Kündigung bei den Schwarz-Gelben nicht auf Gegenliebe stieß, ist das Tischtuch zwischen beiden Seiten noch nicht zerschnitten. Sportchef Steffen Menze hofft auf ein Umdenken bei Hesl: "Er hat ein Vertragsangebot vorliegen und eine bestimmte Frist, bis zu der er sich entscheiden soll." Nachgebessert hat Menze bei seiner Offerte allerdings nicht: "Es ist das selbe Angebot, was er schon einmal hatte, wir haben es nur neu aufgelegt."

Wie lange der Torwart, der in dieser Saison auf 13 Einsätze kam und seinen im Oktober von Dennis Eilhoff übernommenen Stammplatz durch einen Bruch des kleinen Fingers im Februar an Benjamin Kirsten verlor, noch Zeit zum Überlegen hat, wollte Menze nicht verraten. Allzu lange wird er den Platz für den Keeper mit der Nummer 30 aber nicht frei halten. Weil Eilhoff nach mehreren Operationen am Mittelfinger um die Fortsetzung seiner Karriere bangen muss und keinen neuen Vertrag erhält, ist die Suche nach Verstärkung im Tor sowieso im Gange.

Einen noch bis 2014 gültigen Vertrag bei Dynamo besitzt Stürmer Mickael Poté. In der jüngsten Ausgabe des Stadionmagazins "Kreisel" bestätigte er, dass er woanders Begehrlichkeiten geweckt hat: "Ich weiß, dass es andere Vereine gibt, die Interesse an mir haben." Doch für eventuelle Abnehmer ist der zwölffache Torschütze gestern wieder etwas teurer geworden, denn Potés Fallrückzieher zum 1:0 gegen Braunschweig (Endstand 2:2) hat es bei der ARD in die Auswahl zum "Tor des Monats im April" geschafft. Dabei sind auch Hochkaräter wie Robert Lewandowski (Dortmund) und Raúl (Schalke). Unter www.sportschau.de kann bis zum 16. Mai abgestimmt werden.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 04.05.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr