Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Dresden Titans verpflichten neuen Point-Guard

Basketball Dresden Titans verpflichten neuen Point-Guard

Die Basketballer der Dresden Titans haben sich mit einem neuen Point-Guard verstärkt. Wie der Drittligist am Freitag mitteilte, wechselt Steven Bennett in die sächsische Landeshauptstadt. Der 29 Jahre alte Amerikaner kann bereits auf zahlreiche Stationen und prominente Mitspieler zurückblicken.

Voriger Artikel
Maase verlässt Dresden und geht nach Delitzsch
Nächster Artikel
Zwei DSC-Wasserspringerinnen im WM-Finale
Quelle: Verein

Dresden. Die Basketballer der Dresden Titans haben sich mit einem neuen Point-Guard verstärkt. Wie der Drittligist am Freitag mitteilte, wechselt Steven Bennett in die sächsische Landeshauptstadt. Der 29 Jahre alte Amerikaner kann bereits auf zahlreiche Stationen und prominente Mitspieler zurückblicken. In Dresden soll er vor allem seine Führungsqualitäten ausspielen.

„Mit Steven Bennett bekommen wir einen sehr erfahrenen Spieler, der neben seinen zahlreichen Stationen im Ausland gerade auch in Deutschland auf höchstem ProA-Niveau in Gießen und Paderborn gezeigt hat, dass er ein absoluter ‚Leader‘ ist. Das bestätigen auch seine ehemaligen Coaches. Sein Trainingseifer und Einsatz auf dem Feld entsprechen dabei unseren Ansprüchen genau“, erläutert Titans-Geschäftsführer Peter Krautwald.

Bennett begann seine Spielerkarriere in Hawaii, in Deutschland spielte er unter anderem für die Giessen 46ers sowie die finke baskets Paderporn.

Der aktuelle Titans-Kader für die Saison 2017/2018:
Yannek Schmidkunz (PG), Steven Bennett (PG/SG), Bryan Nießen (PG/SG), Travis Thompson (SG), Marc Nagora (SF), Helge Baues (PF/C), Petar Madunic (C)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr