Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Radsport
Radsport
Muss zwecks weiterer Untersuchungen ins Krankenhaus: Radprofi John Degenkolb.

Die Erkrankung des verhinderten deutschen WM-Kapitäns John Degenkolb aus Oberursel ist offenbar doch gravierender als zunächst angenommen.

Der frühere Paris-Roubaix-Sieger befindet sich zu weiteren Untersuchungen im Krankenhaus, wie sein Radrennstall Trek-Segafredo mitteilte.

mehr
Radsport
Weltmeister im Mannschaftszeitfahren in Bergen 2017: Das Team Sunweb.

Nach seiner Wahl zum Präsidenten des Radsport-Weltverbandes UCI hat David Lappartient die Abschaffung der WM-Mannschaftszeitfahren angekündigt.

"2018 in Innsbruck und 2019 in Yorkshire werden die Events noch stattfinden, aber ab 2020 werden die Mannschaftszeitfahren entsprechend den Forderungen der Teams abgeschafft", sagte der 44-jährige Franzose, der sich bei der Wahl in Bergen überraschend deutlich gegen Amtsinhaber Brian Cookson durchgesetzt hatte, dem Radsport-Portal Direct Velo.

mehr
Radsport
Der Franzose David Lappartient ist der neue Präsident des Radsport-Weltverbandes.

Wird nun der Einfluss der Tour-Organisation ASO im Radsport noch größer? Der Franzose David Lappartient hat jedenfalls Brian Cookson als Chef des Radsport-Weltverbandes abgelöst. Sein Sieg fiel überraschend deutlich aus.

mehr
Radsport
Zeitfahrweltmeister Tom Dumoulin könnte 2018 die Tour de France in Angriff nehmen.

Der Niederländer Tom Dumoulin hat das WM-Einzelzeitfahren beherrscht. Das dürfte Chris Froome zu denken geben, denn der sechs Jahre jüngere Sunweb-Profi kommt auch gut die Berge hoch. Bei der Tour 2018 kommt es wohl zum großen Duell.

mehr
Radsport
Tony Martin ist der Titelverteidiger im Einzelzeitfahren.

2013 trat Brian Cookson die Nachfolge des von vielen Skandalen begleiteten Iren Pat McQuaid an. Seitdem ist Ruhe eingekehrt im Radsport. Trotzdem gibt es Vorbehalte gegen den UCI-Chef, vor allem die Fahrer fordern eine höhere Standards in puncto Sicherheit.

mehr
Radsport
Peilt in Bergen das Podium im Zeitfahren an: Titelverteidiger Tony Martin.

Deutschland, das Land der Zeitfahrer? In diesem Jahr passt es nicht. Erstmals seit 2006 könnte der BDR in der einstigen Domäne ohne Medaille bleiben. Nach der Pleite der Frauen ist Rekord-Weltmeister Tony Martin der letzte Hoffnungsträger.

mehr
Radsport
Neuer Zeitfahr-Weltmeister der Junioren: Der Brite Thomas Pidcock siegt.

Der Berliner Juri Hollmann hat bei den Straßenrad-Weltmeisterschaften im norwegischen Bergen eine Medaille im Junioren-Rennen knapp verpasst.

Der 18 Jahre alte Schüler musste sich im Einzelzeitfahren über 21,1 Kilometer mit dem vierten Platz begnügen.

mehr
Radsport
Neuer U23-Weltmeister im Zeitfahren: Mikkel Bjerg aus Dänemark. Foto: Jan Olav Nesvold

Keine Medaille für den Bund Deutscher Radfahrer zum Auftakt der Einzel-Wettbewerbe bei der Straßen-WM im norwegischen Bergen: Juniorin Hannah Ludwig wurde im Zeitfahren Vierte.

mehr
Sport
Sieger des 100. Giro d'Italia: Tom Dumoulin aus dem deutschen Sunweb-Team

Der Giro d'Italia startet im kommenden Jahr mit Blick auf Jerusalems Altstadt. Wie die lokalen Veranstalter am Montag mitteilten, führt die Auftaktetappe über 10,1 Kilometer am 4. Mai 2018 durch Jerusalem.

mehr
Radsport
Lennard Kämna überzeugt mit seinem Können in Bergen.

Bei der Suche nach dem nächsten deutschen Rundfahrt-Spezialisten fällt immer wieder sein Name. Lennard Kämna, gerade 21 Jahre alt. Ein starker Zeitfahrer, der auch gut über die Berge kommt.

mehr
Radsport
Der Brite Chris Froome peilt Gold bei der WM im Einzelzeitfahren an.

Erst Gelb bei der Tour, dann Rot bei der Vuelta, und nun Gold bei der WM? Chris Froome ist der große Favorit im WM-Einzelzeitfahren. Es winkt das Triple, was zuvor nur Eddy Merckx und Stephen Roche gelang. Für den Erfolg nimmt Froome viele Entbehrungen auf sich.

mehr
Radsport
Das Sunweb-Team mit dem deutschen Youngster Kämna gewinnt überraschend das Mannschaftszeitfahren.

Die Straßenrad-WM in Bergen beginnt mit einer kleinen Überraschung. Das Sunweb-Team mit dem deutschen Youngster Kämna gewinnt das Mannschaftszeitfahren. Superstar Froome muss sich mit Bronze begnügen, Weltmeister Martin geht leer aus.

mehr
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr