Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Google+
Geplante Löschung dopingverdächtiger Rekorde

Leichtathletik Geplante Löschung dopingverdächtiger Rekorde

Der europäische Leichtathletik-Verband EAA hat auf die Kritik an der geplanten Löschung dopingverdächtiger Rekorde reagiert.

"Die größte Kontroverse wurde von aktuellen Weltrekordhaltern entfacht, die persönlich von einer Neubewertung der Rekorde betroffen sind", sagte EAA-Präsident Svein Arne Hansen laut einer Mitteilung.

Der europäische Leichtathletik-Verband plant die Löschung dopingverdächtiger Rekorde.

Quelle: Bernd Thissen

Lausanne. "Wir müssen uns dessen bewusst sein und Sympathie für die Sorgen haben." Deshalb können Meinungen und Kritik zu dem Vorhaben ab sofort direkt per eingerichteter E-Mail an die EAA adressiert werden.

Trotz der zum Teil vehementen Kritik an der Rekord-Reform ist der europäische Dachverband aber zufrieden mit der ausgelösten Debatte. "Wie erwartet, sind die Reaktionen gemischt", sagte Hansen. "Es gibt aber einen Konsens in den verschiedenen Interessengruppen, dass die aktuellen Rekordlisten problematisch sind und nur noch wenige Leute Vertrauen in alle Europa- und Weltrekorde haben und dass es substanziell notwendig ist, die Situation zu korrigieren."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Leichtathletik
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr