Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Leichtathletik
Leichtathletik
Eliud Kipchoge kam im Gegensatz zur angezeigten Uhrzeit offiziell nach 2:00:25 Stunden ins Ziel.

Das in der Laufszene umstrittene Nike-Projekt "Marathon unter zwei Stunden" ist nur knapp gescheitert. Der Kenianer Kipchoge rennt bei dem Laborversuch unter freiem Himmel eine zuvor nie erreichte Zeit.

mehr
Leichtathletik
Thomas Röhler erwartet heiße Temperaturen.

Das Diamantenfieber steigt. Beim Wüstenmeeting in Katars Hauptstadt Doha beginnt die Diamond-League-Serie. Zu den fünf deutschen Leichtathleten gehört beim ersten Meeting auch ein Olympiasieger.

mehr
Leichtathletik
Robert (l) und Christoph Harting treten gleich zum Saisonstart gegeneinander an.

Robert und Christoph Harting treffen im Duell der Diskus-Olympiasieger gleich zum Saisonstart am 13. Mai beim Diamond-League-Meeting in Shanghai aufeinander.

Beide Brüder, die sich noch bis 10. Mai im Trainingslager in Albufeira an der Algarve vorbereiten, bestätigten diesen Wettkampftermin jetzt der Deutschen Presse-Agentur.

mehr
Leichtathletik
Der Cheftrainer der deutschen Leichtathleten, Idriss Gonschinska.

Nach Rio ist vor London: Ein Jahr nach den Olympischen Spielen ist für die deutschen Leichtathleten die WM im August in London der Höhepunkt. Es ist aber auch ein Jahr des Umbruchs und der Neuformierung.

mehr
Leichtathletik
Mike Powell bei seinem legendären Weltrekordsprung über 8,95 Meter am 20. August 1991 in Tokio.

Der frühere Weltklasse-Weitspringer Mike Powell hat die jüngsten Pläne zur Abschaffung vieler Leichtathletik-Weltrekorde scharf kritisiert.

Die vom Europa-Verband EA als "Revolution" bezeichnete Neubewertung und damit auch die Streichung vieler Weltrekorde sei für ihn "respektlos, eine Ungerechtigkeit und ein Schlag ins Gesicht", sagte der 53-Jährige der BBC.

mehr
Leichtathletik
Diskuswerfer Robert Harting hat sich neue Ziele gesetzt.

Diskuswurf-Altmeister Robert Harting hat sich auch für seine letzten beiden Karriere-Jahre mit seinem neuen Coach ehrgeizige Ziele gesetzt.

Sowohl bei der Leichtathletik-WM in diesem Jahr in London als auch bei der Heim-EM 2018 in Berlin will der 32-Jährige noch einmal aufs Podest. "Ich habe bisher mit jedem Trainer eine interkontinentale oder kontinentale Medaille geholt, und das möchte ich mit Marko Badura auch schaffen", sagte der Olympiasieger und dreimalige Weltmeister in einem Interview der "Bild am Sonntag".

mehr
Leichtathletik
Jekaterina Scharmina ist bis 2022 gesperrt.

Die russische Mittelstreckenläuferin Jekaterina Scharmina (30) ist zum zweiten Mal binnen sechs Monaten wegen Dopings gesperrt worden.

Nachdem die Dritte der Hallen-EM von 2011 über 1500 Meter erst wegen Auffälligkeiten im biologischen Pass für zwei Jahre bis Dezember 2018 gesperrt wurde, bestrafte die russische Anti-Doping-Agentur sie nun nach einem positiven Test mit einem Bann für vier weitere Jahre bis 2022. Die neue Sperre beginnt, wenn die aktuelle endet.

mehr
Leichtathletik
Alexandra Burghardt, Lisa Mayer, Rebekka Haase und Tatjana Pinto (v.l.) siegten auf den Bahamas.

Die deutschen Sprinterinnen haben bei den World Relays auf den Bahamas überraschend das Staffelrennen über 4x100 Meter gewonnen.

Alexandra Burghardt (Mannheim), Lisa Mayer (Wetzlar), Tatjana Pinto (Paderborn) und Rebekka Haase (Thum) setzten sich in Nassau in 42,84 Sekunden unter anderem gegen die favorisierten Quartette aus Jamaika und den USA durch.

mehr
Leichtathletik
Mary Keitany schrieb in London Geschichte.

Die Kenianerin Mary Keitany setzte mit ihrem Superlauf in London dem Marathon-Wochenende die Krone auf. In 2:17:01 Stunden geht sie als Weltrekordlerin in einem reinen Frauen-Rennen in die Geschichte ein.

mehr
Leichtathletik
Der Äthiopier Tsegaye Mekonnen läuft beim 32. Hamburg-Marathon nach 2:07:26 Stunden über die Ziellinie.

Der Äthiopier Tsegaye Mekonnen hat den 32. Hamburg-Marathon gewonnen. Der 21-Jährige lief den flachen Kurs in der Hansestadt in 2:07:26 Stunden - und ließ damit den Favoriten, Olympiasieger und Marathon-Weltmeister Stephen Kiprotich aus Uganda knapp hinter sich (2:07:30 Stunden).

mehr
Leichtathletik
Rebekka Haase (l) und Gina Lückenkemper beim Wechsel. Die deutsche Staffel-Damen wurden bei den World Relays in Nassau über 4x200 Meter Zweite.

Die deutsche 4x200-Meter-Staffel der Frauen ist bei den World Relays in Nassau/Bahamas auf den zweiten Platz gesprintet.

Mit einer Zeit von 1:30,68 Minuten kamen Lara Matheis, Tatjana Pinto (LC Paderborn), Rebekka Haase und Gina Lückenkemper (LG Olympia Dortmund) ins Ziel.

mehr
Leichtathletik
Brianna Rollins hatte in Rio Olympia-Gold über 100 Meter Hürden gewonnen.

Wegen drei verpasster Doping-Tests ist Hürden-Olympiasiegerin Brianna Rollins aus den USA rückwirkend für ein Jahr gesperrt worden. Das teilte die US-Anti-Doping-Agentur USADA mit.

mehr
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr