Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Leichtathletik
Doping
Leichtathletiktrainer Wladimir Kasarin feiert im August 2012 mit «seiner» Läuferin Marija Sawinowa die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in London. Diese wurde ihr später aberkannt.

Und wieder packt ein Whistleblower aus. Andrej Dmitrijew lebt gefährlich: Der Insider liefert in einem ARD-Interview und per Video offenbar Beweise dafür, dass Doper in Russland munter weitermachen.

mehr
Leichtathletik
Der Äthiopier Kenenisa Bekele gibt seinen Weltrekordversuch unter großen Schmerzen auf.

Ein Weltrekord-Versuch von Marathon-Star Kenenisa Bekele ist in Dubai auf schmerzhafte Weise gescheitert.

Der Äthiopier stürzte bei dem höchstdotierten Marathon der Welt schon nach wenigen Metern, weil ihm ein anderer Läufer in dem Gewühl beim Start versehentlich in die Hacken getreten hatte.

mehr
Leichtathletik
Speerwurf-Olympiasieger Thomas Röhler als «Leichtathlet des Jahres» geehrt.

Speerwurf-Olympiasieger Thomas Röhler und Hindernis-Europameisterin Gesa Felicitas Krause sind die "Leichtathleten des Jahres 2016".

Die Topathleten setzten sich laut einer Mitteilung vom 18.Januar in einer Publikumswahl von leichtathletik.de, der Fachzeitschrift "Leichtathletik" und den "Freunden der Leichtathletik" gegen die deutsche Konkurrenz durch.

mehr
Leichtathletik
Robert Harting musste seine Teilnahme beim Berliner ISTAF Indoor absagen. Foto: Michael Kappeler

Das mit Spannung erwartete Bruderduell der Diskuswurf-Olympiasieger Christoph und Robert Harting beim Berliner ISTAF Indoor ist geplatzt. Robert Harting sagte seine Teilnahme für den 10. Februar am größten Hallenmeeting der Welt ab, teilten die Organisatoren mit.

mehr
Leichtathletik
Raphael Holzdeppe beim olympischen Wettbewerb in Rio de Janeiro im vergangenen August.

Der frühere Stabhochsprung-Weltmeister Raphael Holzdeppe hat das Wettkampfjahr 2017 mit einem Erfolg eröffnet.

Beim Neujahrsspringen im saarländischen Merzig gewann der 27-Jährige mit 5,58 Metern und verbesserte damit die von Malte Mohr aufgestellte  deutsche Hallen-Bestmarke um acht Zentimeter.

mehr
Doping
Der Russe Maxim Dyldin soll sich Dopingtests entzogen haben.

Der russische 400-Meter-Sprinter Maxim Dyldin ist vom Internationalen Sportgerichtshof CAS wegen Verstößen bei der Dopingkontrolle für vier Jahre gesperrt worden.

mehr
Leichtathletik
Kenenisa Bekele freut sich am 25.09.2016 nach dem 43. Berlin-Marathon als Sieger im Ziel. Der Äthiopier stellte damals seine persönliche Bestzeit auf.

Kenenisa Bekele will die Nummer eins im Marathon werden. Drei Monate, nachdem er den Weltrekord nur um sechs Sekunden verfehlte, will es der Äthiopier in Dubai und in London erneut versuchen.

mehr
Leichtathletik
Der Präsident des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV), Clemens Prokop.

Der Deutsche Leichtathletik-Verband fordert Nachtests der Doping-Proben von der Leichtathletik-WM 2009 in Berlin. In einem Brief an Sebastian Coe, den Präsidenten des Weltverbandes IAAF, beantragte der DLV eine Nachuntersuchung.

mehr
Leichtathletik
Ashton Eaton gratuliert seiner Frau Brianne Theisen-Eaton nach dem olympischen Wettkampf in Rio de Janeiro im August 2016.

Der beste Zehnkämpfer der Leichtathletik-Geschichte kann rechtzeitig loslassen: Ashton Eaton geht nicht als Weltstar, aber als der vielseitigste Weltsportler. "Dabei hat er den perfekten Zehnkampf noch nicht gezeigt", sagt Frank Busemann.

mehr
Leichtathletik
Ashton Eaton (l) und seine Frau Brianne Theisen-Eaton haben ihren Rücktritt vom Leistungssport erklärt. Foto: Srdjan Suki

Der zweimalige Zehnkampf-Olympiasieger Ashton Eaton hat überraschend seinen Rücktritt erklärt.

"Ich habe alles für den Zehnkampf gegeben. Ich tat, was ich konnte.

mehr
Leichtathletik
Der Weltverband IAAF präzisiert die Regeln für den Start russischer Leichtathleten unter neutraler Flagge.

Der Leichtathletik-Weltverband IAAF gewährt derzeit suspendierten russischen Sportlern die Chance auf einen Start unter neutraler Flagge.

Zunächst müssen diese Athleten jedoch nachweisen, dass sie weder absichtlich noch unwissentlich in das staatlich organisierte Dopingsystem in Russland verwickelt waren.

mehr
Auszeichnungen
Langstreckenläufer Mo Farah (l) und Tennisprofi Andy Murray sollen zum Ritter geschlagen werden.

Der Tennis-Weltranglistenerste Andy Murray soll im kommenden Jahr von Queen Elizabeth II. den Ritterschlag erhalten. Das teilte die britische Regierung mit.

Der dreifache Grand-Slam-Sieger und zweimalige Olympiasieger ist mit 29 Jahren einer der jüngsten Briten in der jüngeren Geschichte, die mit der Auszeichnung geehrt werden.

mehr
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr