Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 19 ° wolkig

Navigation:
Google+
Ex-Bundestrainer Brand kritisiert Internet-Lösung für WM

Handball Ex-Bundestrainer Brand kritisiert Internet-Lösung für WM

Der ehemalige Bundestrainer Heiner Brand sieht durch die Internet-Übertragung der Handball-WM gerade das ältere Publikum außen vor. D

ass die Spiele lediglich via Stream auf der Homepage des Sponsors DKB übertragen werden sei für die "ältere Generation keine Alternative", sagte Brand im Interview mit der "Stuttgarter Zeitung" und den "Stuttgarter Nachrichten".

Der ehemalige Bundestrainer Heiner Brand findet es bedauerlich, dass die WM nicht im TV gezeigt wird.

Quelle: Daniel Reinhardt

Kassel. Dass das Turnier in Frankreich in Deutschland nicht im Fernsehen übertragen wird, sei "schlimm, wirklich sehr bitter", sagte er.

"Wenn das Aushängeschild Nationalmannschaft bei einer WM nicht im Fernsehen gezeigt wird, ist das natürlich ein heftiger Schlag und das falsche Signal an den Nachwuchs." Dem deutschen Team traut er den Sprung ins Finale zu. "Zwar lastet auf Kai Häfner enorme Verantwortung im rechten Rückraum, doch ich sehe keinen Schwachpunkt im deutschen Team", sagte Brand.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Handball
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr