Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Bietigheim und Metzingen im Halbfinale des EHF-Pokals

Handball Bietigheim und Metzingen im Halbfinale des EHF-Pokals

Die Handballerinnen der SG BBM Bietigheim und TuS Metzingen haben das Halbfinale des EHF-Pokals erreicht.

Bundesliga-Tabellenführer Bietigheim musste sich bei Kuban Krasnodar zwar 26:31 (13:15) geschlagen geben, doch das Sieben-Tore-Polster aus dem Viertelfinal-Hinspiel gegen das russische Team reichte zum erstmaligen Erreichen der besten Vier.

Trotz einer Niederlage im Rückstpiel stehen die Frauen der SG BBM Bietigheim im Halbfinale des EHF-Pokals.

Quelle: Felix Kästle

Krasnodar. Vor 1500 Zuschauern in Krasnodar war Kim Naidzinavicius mit sechs Treffern erfolgreichste Werferin der Gäste. "Respekt vor dieser Teamleistung. Sie haben sehr clever gespielt, und das in ihrem ersten Jahr im Europapokal - mehr kann ich nicht verlangen", sagte Trainer Martin Albertsen. Im Halbfinale bekommt es Bietigheim mit dem dänischen Club Nyköbing Falster zu tun.

Vorjahresfinalist Metzingen gewann nach dem Heimspielerfolg auch das Rückspiel auswärts bei Nantes Loire Atlantique HB 31:28 (15:16). Luca Szekerczes hatte daran mit zehn Treffern vor den 3180 Zuschauern einen großen Anteil. Im Halbfinale wartet Rostow-Don aus Russland. Die Partien werden am 8./9. und 15./16. April ausgetragen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Handball
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr