Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Nürnberg verliert in Köln - Eisbären besiegen DEG

Eishockey Nürnberg verliert in Köln - Eisbären besiegen DEG

Meister EHC Red Bull München hat die Chance, die Tabellenführung der Deutschen Eishockey Liga zu übernehmen. Nach der 2:4 (1:1, 1:0, 0:3)-Niederlage der Nürnberg Ice Tigers in Köln kann der Titelverteidiger mit einem Erfolg über die Krefeld Pinguine wieder an den Franken vorbeiziehen.

Christian Ehrhoff spielt in der Kölner Arena den Puck.

Quelle: Maja Hitij

Köln. Am Freitag zuvor hatte München Platz eins erstmals seit dem 26. Oktober 2016 abgeben müssen. Nürnberg wurden bei den Kölner Haien Strafzeiten zum Verhängnis. Aus einem 1:2 machte der Tabellendritte aus dem Rheinland im Schlussdrittel jeweils in Überzahl eine Zwei-Tore-Führung. Der frühere NHL-Verteidiger Christian Ehrhoff, der gleich zweimal erfolgreich war, und sein Nationalmannschaftskollege Philip Gogulla drehten für Köln die Partie. "Wir haben unser Powerplay gut gespielt und wichtige Tore gemacht", sagte Ehrhoff bei "TelekomEishockey". Patrick Hager hatte zuvor das zwischenzeitliche 1:1 der Haie erzielt.

Nürnberg reichte auch ein Treffer und eine Torvorlage von DEL-Toptorjäger Patrick Reimer nicht. Von den vergangenen 15 Partien haben die Ice Tigers nur zwei verloren, jeweils gegen Köln.

Krisenteam Eisbären Berlin gelang im Kampf um die Plätze für die erste Playoff-Runde ein wichtiges 2:1 (1:0, 0:0, 1:1) gegen die Düsseldorfer EG. ERC Ingolstadt setzte sich deutlich 5:1 (1:0, 2:0, 2:1) gegen die Straubing Tigers durch. Die Schwenninger Wild Wings bezwangen die Iserlohn Roosters 2:1 (0:1, 0:0, 2:0) und verließen damit den letzten Tabellenplatz.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eishockey
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr