Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Google+
Nürnberg verliert erstes Viertelfinale gegen Augsburg

Eishockey Nürnberg verliert erstes Viertelfinale gegen Augsburg

Die Nürnberg Ice Tigers sind überraschend mit einer Niederlage in das Playoff-Viertelfinale der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gegen die Augsburger Panther gestartet.

Der Augsburger T. J. Trevelyan (2.v.l) jubelt mit seinen Kollegen über seinen Treffer zum 2:1 gegen die Ice Tigers. Foto: Daniel Karmann

Nürnberg. Im ersten Duell unterlagen die Franken um DEL-Toptorjäger Patrick Reimer mit 1:4 (1:1, 0:1, 0:2). Ihren Heimvorteil in der Best-of-Seven-Serie gaben die Nürnberger damit aus der Hand.

Vor 7026 Zuschauern gingen die Gastgeber am Mittwoch zwar durch Steven Reinprecht in Führung. Ab Mitte des zweiten Drittels rannten die Franken, die sich auch durch Strafzeiten in Bedrängnis brachten, aber einem Rückstand hinterher. Im zweiten Abschnitt scheiterte Augsburgs Stürmer T.J. Trevelyan zudem mit einem Penalty an Nürnbergs Nationaltorwart Andreas Jenike.

Augsburg rettete auch dank Torhüter Jonathan Boutin im Schlussabschnitt den Erfolg. Der Treffer von Benjamin Hanowski 82 Sekunden vor Ende der Partie sorgte für die Entscheidung. Aleksander Polaczek erzielte mit einem Treffer ins verwaiste Tor den Endstand.

Am Freitag wird das bayrische Duell in Augsburg fortgesetzt. Dann müssen auch die anderen Viertelfinalisten wieder ran. Titelverteidiger EHC München, die Adler Mannheim und die Kölner Haie hatten sich bereits am Dienstag ihre ersten Playoff-Siege in der Runde der besten Acht gesichert. Vier Siege sind zum Einzug in das Halbfinale notwendig.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eishockey
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr